Madlen Kanter unsere Athletin mit ihrem großen Herz zur Inklusion & Hauptinitiatorin unserer neue Abteilung Hyrox und der unter einer multiplen chronischen Krankheit leidende Max Manroth leisten unglaubliches beim Hyrox Event in Berlin Tempelhof.

Was Madlen, in ihrer aktiven Schubphase des Morbus Bechterew, der Ungewissheit was ihr Rücken nach 7 Wochen individuellem Reha Training leisten kann, war es für den 66-jährigen Max Manroth mit seiner Behinderung ein Comeback bei solch einem Großevent.

Durch die positive Motivation ihrer Double Partnerin Sarah Luisa Lehmann ließ es sich Madlen nicht nehmen, in Berlin Tempelhof zu mindestens an den Start zu gehen. Für beide Sportler war es die “Mission Impossible” und das Erreichen der Ziellinie war am Ende die große Herausforderung. Unsere beiden Athleten kämpften sich förmlich “mit dem Kopf unterm Arm” über die Piste und ihr eiserner Wille, Ehrgeiz & Durchhaltevermögen hat sich gelohnt.

„Nach dem Überqueren des Zieles, war es auch Max seiner Frau Marion die Anspannung und Erleichterung anzusehen. Wir reden nicht – wir leben Inklusion” so Madlen Kanter.