ASAHI beim Workshop der Euroregion

Deutsch – polnische Partnerschaft – eine Partnerschaft die weit über die Tatami hinaus geht

Am 07.04.2022 hat die Euroregion Spree-Neisse-Bober e.V. die Vertreter/ innen aus Kultur- und Sporteinrichtungen im Rahmen des Projektes #Partner2022″ in die Alte Färberei nach Guben eingeladen.

Bei dem Fachworkshop ging es, neben den sportlichen Gemeinsamkeiten, das Besondere hervor zu heben. Tiefe Freundschaften und großartige Kooperationen und Projekte die sich entwickelt haben und sich nachhaltig weiter etablieren sollen, wurden bei dem Workshop vorgestellt.

Unser  KSC ASAHI Spremberg e.V., wurde durch unsere Abteilungsleiterin Karate, Cornelia Scherzberg, präsentiert.
Zusammen mit Bartłomiej Malinowski vom Klub Karate Kontra w Zarach stellten sie erst ihre Vereine vor und sprachen dann über die gemeinsame Partnerschaft, neue Projekte, die Freundschaft und und was schon alles in dem letzten halben Jahrzehnt geschehen ist und zu Verbundenheit geführt hat.

Den Anwesenden wurde beim Projekttag nicht nur der Karate- Sport näher gebracht, sondern hervorgehoben, welche Möglichkeiten es für polnisch-deutsche Partnerschaften gibt.

“Ziel der gesamten Veranstaltung war es Modellvorhaben, Problemstellungen und praktizierte Lösungen aus beiden Bereichen kennenzulernen, um einerseits neue Ansätze für die eigene Arbeit sowie andererseits für die grenzüberschreitenden Kontakte zu finden.” so Carsten Jacob der Geschäftsführer.

Die Veranstaltung war ein voller Erfolg und wir bedanken uns bei der Euroregion Spree-Neisse-Bober e.V. für die Einladung und die Unterstützung.

4 Fotos

Kommentare sind geschlossen.