Volleyball Regionalliga Auftakt gelungen – Wir kämpfen für die Region!

Die 1. Damenmannschaft des KSC ASAHI Spremberg e.V. Abteilung Volleyball hat als Erstplatzierter der Brandenburg Liga 2019/2020 den Aufstieg in die Regionalliga Nordost gewagt und bestreitet damit erstmalig, gemeinsam mit dem neugewonnen Hauptsponsor Börner Transport und Handels GmbH, die vierthöchste Spielklasse in Deutschland.

Nach zwei absolvierten Spieltagen ist der Einstieg gelungen. Am ersten Heimspieltag (04.10.2020) trafen die Damen aus Spremberg auf die Volleyballerinnen des WSG Reform Magdeburg. In den ersten zwei Sätzen war es ein Spiel auf Augenhöhe. Die Magdeburgerinnen konnten durch starke Aufschläge das Team aus Spremberg unter Druck setzen und somit den zweiten Satz für sich entscheiden (Sätze 1:1). Nach einer wirkungsvollen Traineransprache (Krautz/Looke) und taktischen  Wechseln fanden die Damen aus Spremberg zu ihrer eigentlichen Spielstärke zurück. Besonders das ideenreiche Zuspiel sowie eine geschlossene Mannschaftsleistung trugen dazu bei, dass sich die Gäste aus Sachsen Anhalt am Ende mit einem Ergebnis von 3:1 (14;-23;15;20) geschlagen geben mussten. Folglich wurde die Zuspielerin des KSC ASAHI, Aline van Winsen, zur besten Spielerin (MVP) der Sprembergerinnen gekürt.

Am zweiten Spieltag (18.10.2020) war die Erwartungshaltung in Spremberg sehr groß. Als Gastmannschaft wurde die Damenmannschaft des SV Braunsbedra e.V., Erstplatzierte der Regionalliga Nordost der letzten Saison,  empfangen. Die Damen aus Braunsbedra konnten ihr Potenzial nicht ausschöpfen, gerieten durch starke Aufschläge und harte Angriffe immer wieder unter Druck und fanden dadurch nicht ins Spiel. Silvana Schulze (MVP) brachte mit Ihren wirkungsvollen Angriffen und ihren Aufschlagserien die Gegnerinnen zum verzweifeln. Objektiv betrachtet war eine derartige Dominanz des vermeintlichen Außenseiters Spremberg nicht zu erwarten. Kämpferisch, laufstark und am Ende verdient gewann die 1. Damenmannschaft mit 3:0 Sätzen (18;14;12).

Am kommenden Wochenende (25.10.2020) treffen die Damen vom KSC ASAHI auf die Berliner Auswahl des VT Rudow-Altglienicke. Aufgrund der Corona-Verordnung wird es ein weiteres Spiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit sein. Neugierige Leser*innen können auf www.KSC-ASAHI.de oder Facebook/Instagram alle aktuellen Geschehnisse verfolgen.

Kommentare sind geschlossen.