Sieg im Spitzenduell – Jahresauftakt mehr als gelungen

Nach dem grandiosem Jahresausklang und Platz 2 in der Brandenburg Liga hatten sich alle Volleyballerinner eine Weihnachtsruhe verdient. Allerdings liegen nach einer kurzen Erholungsphase einige Spieltage im Januar vor unseren Damen.

Und der erste Spieltag, im neuen Jahr, begann gleich mit dem derzeitigen Spitzenderby.

Motivation finden, Spannung aufbauen und am Ende siegen.

Und das ist unserer Mannschaft wunderbar gelungen. Unsere Damen lieferten eine mehr als konstante Leistung ab, zeigten gegen den Tabellenführer vom FC Energie Cottbus was Volleyball in Spremberg wert ist und holten überragende drei Punkte.

„Trotz der eindeutigen Satzergebnissen war es immer ein spannendes Spiel. Von Punkt zu Punkt wurden unsere Damen euphorischer und haben sich ihren Sieg erspielt.“, so unsere Trainerin Anja Looke. „Im dritten Satz gab es zwar eine Verletzung von Netti, aber unser Team hat stark aufgespielt und den Tabellenführer vom FC Energie Cottbus mit 3:0 klar besiegt“.

In der kurzen Pause musste der Kopf dann wieder für das zweite Spiel frei werden. Das gelang auch mehr oder weniger. Hennigsdorf führte im ersten Satz mit großem Abstand, aber dann kam der KSC. Mit großer Willensstärke rissen unsere Mädels den Satz  rum und gewannen knapp mit 26:24 Punkten. Am Ende ein 3:1 und mit drei Spielen weniger, stehen unsere Damen auf Platz 2 mit nur einem Punkt auf den FCE.

Es war ein gelungener Jahresauftakt – leider mit einer Träne im Auge.
Wir drücken unserer Netti die Daumen, dass sie schnell wieder auf die Füße kommt.

Kommentare sind geschlossen.