Souveräner Spieltag unserer ASAHI Spitzbuben

Am 29.11.2019 galt es für die Spitzbuben den guten Start in die Saison zu bestätigen. Allerdings machte die dünne Personaldecke schon etwas Sorgen, so dass die Partie gegen den SV Döbern und den CVV II alles andere als ein Selbstläufer sein sollten.

Der SV Döbern zeigte bereits am ersten Spieltag mit einem Satzgewinn gegen die WSG am Fließ, dass die Mannschaft sich nicht bereitwillig zum Punktelieferant hergibt. Angriffsstark und mit einer ordentlichen Portion Volleyballerfahrung wollten sie auch diesmal etwas Zählbares nachhause nehmen. Doch durch gute Aufschläge konnten die Spremberger ein geordnetes Aufbauspiel der Döberner verhindern und somit die Grundlage für einen sicheren Angriff. Hinzu kam ein nahezu fehlerfreies Spiel. Folglich feierten die Spitzbuben mit 25:13 und 25:16 einen ungefährdeten 2:0 Sieg.

Im zweiten Spiel wartet mit dem CVV der vom Papier her leichtere Gegner des Tages. Überraschend sicher in der Annahme und kämpferisch beeindruckend, spielten die Cottbuser lange auf Augenhöhe mit dem KSC Asahi mit. Erst am Ende des ersten Durchgangs konnten sich die Spitzbuben durch eine Serie vom Gegner lösen. Das 25:17 spiegelte somit nicht ganz den Spielverlauf wieder und war etwas schmeichelhaft für die Spremberger. Auch im zweiten Satz sorgte eine Serie, diesmal am Anfang des Durchgangs, für die Entscheidung. Obwohl der CVV über weite Strecken mehr als mithielt, war der 25:22-Erfolg für die Spitzbuben nie gefährdet.

Die sechs Punkte nehmen die Spitzbuben gern in die Weihnachtspause mit ins neue Jahr. Am 17.01.2020 kommen dann die ersten dicken Brocken der Saison. Mit dem HSV II und dem HSV III als Gegner wird sich zeigen, was der gute Start tatsächlich wert ist. Allen Unterstützern und Sponsoren wünscht das Team des KSC Asahi ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Für die Spitzbuben im Einsatz: F. Richter, M. Szymanski, C. Kunze, T. Steffin, C. Scharoba und M. Branzko (v.l.n.r.)

Kommentare sind geschlossen.