KSC Asahi zu Gast in in Zary

Länderübergreifendes Training und kultureller Ausklang

Auf die erneute Einladung, unseres Partnervereins Karate Klub Kontra ŻARY, folgten unsere ASAHI Sportler gerne und verbrachten einen sportlich – und kulturellen Tag mit viel Spaß und neuen Trainingsmethoden.

Vereinskooperationen bieten häufig viele Vorzüge für die beteiligten Vereine und vor allem für ihre Mitglieder. Denn  abseits von  der Tatami und Dojos können Vereins- und Länderübergreifend Freundschaften geschlossen werden. Die Zusammenarbeit zwischen den Athleten  aus Polen und unserem KSC  ist nicht mehr wegzudenken.

In mehreren Einheiten standen diesmal Kumite und die Athletik im Vordergrund. Das hört sich nach vielen sportlichen Herausforderungen an, aber neben den schweißtreibenden Trainingsstunden sind Spaß, Spiel und reichlich Scherze nicht zu kurz gekommen.

Abgerundet wurde der Tag mit einem Besuch im Stadtmuseum, einem Sparziergang durch die schöne Altstadt und einem wundervoll, leckeren Lunch im Sala Style Zary . Dort lernten sich die Kinder nicht nur untereinander besser kennen, sondern schmiedeten schon weitere Projektideen.

Wir bedankten uns bei dem Gastgeber Karate Klub Kontra Zary rund um Sebastian Koncowik und seinem Team für  das super Training , die Organisation  der Veranstaltung und für die tollen Gastgeschenke. Die Planung für die kommenden Veranstaltungen stehen ebenfalls schon in den Startlöchern. Höhepunkt wird ein deutsch- polnisches Trainingslager  ausgerichtet vom KSC Asahi in einer Woche  sein. Dort werden unsere polnische Freunde uns in Deutschland ein ganzes Wochenende besuchen. Gefördert wird das Projekt durch die Euroregion Spree Neiße Bober.

16 Fotos

Kommentare sind geschlossen.