Karateka mit sportlichen Abschluss 2018 und Ausblick auf 2019

Kurz vor Weihnachten lud die Abteilung Karate unseres KSC ASAHI zum Weihnachtslehrgang nach Spremberg ein.  Zusammen mit unseren befreundeten Vereinen aus Polen und Beeskow wurde das Jahr 2018 sportlich beendet. Vereinskooperationen bieten häufig viele Vorzüge für die beteiligten Vereine und vor allem für ihre Mitglieder. Denn  abseits von  der Tatami und Dojos können vereinsübergreifend Freundschaften geschlossen werden. Die Zusammenarbeit zwischen den Athleten  aus Polen, Beeskow und unserem KSC  ist nicht mehr wegzudenken.

Top eingespielt veranstalteten wir bereits zum wiederholten Mal einen gemeinsamen Lehrgang.  Eine sehr gute Gelegenheit für die jungen Sportler, unter Leitung von Thomas Richtsteig, sich gegenseitig und den jeweiligen Trainingsstand der Anderen kennen zu lernen. Auch das traditionelle Karate verstehen und andere Sichtweise kennen zu lernen spielte in der Trainingseinheit eine große Rolle.

Im Anschluss gab es eine ca. 60-minütige Mittagspause um die Batterien wieder aufzuladen, gefolgt von weiteren Einheiten in denen Selbstverteidigung und Partnerformen trainiert wurden.

Den krönenden Abschluss bildete die Kyu Prüfung unserer Kids. Unter den Augen des erfahrenen Trainers und Ausbilders Thomas Richtsteig  lieferten unsere Kids sehr gute Leistungen ab und konnten sich über ihren neuen Gürtel freuen. Ein selbst erkämpftes Weihnachtsgeschenk.  Ein großes Lob ging auch von dem Referent des Karate Dach Verbandes Thomas Richtsteig an Angie Scherzberg. Er würdigte noch einmal die großartige Arbeit von unserer Trainerin und Sportlerin .

Bei der anschließenden Weihnachtsfeier gab unsere Trainerin ein Rückblick auf das Jahr 2018. Unsere starke Wettkampfgruppe konnte insgesamt 96 Medaillen erkämpfen. Darunter 2 Landesmeistertitel, 1x Vizelandesmeistertitel und zahlreiche internationale und nationale Siege und Podestplätze.  Auch gab es von unserer Trainerin eine vorrausschauenden Blick auf 2019, der schon im Januar bei den Dresden Open scharf beginnt.

Anschließend bedankte sich Angie mit kleinen Präsenten bei allen besonders engagierten Eltern, bei unseren Trainingspartnern und ehrte ganz besondere Kämpfer. Magnus Jank konnte sich 2018 als Sportler des Jahres feiern lassen und Hannah Schutzka wurde ebenfalls für ihre erbrachten Leistungen geehrt, die vielen Weihnachtsgeschenke für Groß und Klein erleuchteten am Ende alle Augen.

Die Vereine bedankten sich bei dem Gastgeber KSC Asahi Spremberg e.V., insbesondere bei Angie Scherzberg und ihrem Team für die Ausrichtung der Veranstaltung. Die Planung für das kommende Jahr steht ebenfalls schon in den Startlöchern. Höhepunkt wird ein deutsch- polnisches Trainingslager im April sein.

Die Abteilung Karate des KSC Asahi Spremberg e.V.
möchte sich bei folgenden Personen und Firmen für die Unterstützung im Jahr 2018 ganz herzlich bedanken und wünschen allen Vereinsmitgliedern und deren Angehörigen einen Guten Start ins neue Jahr.

Personen und Firmen die uns im Jahr 2018 unterstützt haben:

Vorstand des KSC Asahi Spremberg e.V.  um Dirk Meyer
Euroregion Spree- Neiße- Bober
Stadt Spremberg
RHG Spremberg
SBJ Sportland
Sparkasse Spree- Neiße
Spree Sport
Büffet am Bullwinkel
Penny Lebensmittelmarkt
Fleischerei Kadach
Sternenbäck
Karate Klub Kontra Zary  um Sebastian Koncowik und Team
Thomas Richtsteig und sein Team aus Beeskow
BSG Eisenhüttenstadt um Stanley Schulze
SC Bestensee um Axel Böger
Autohaus Petschke
KDB / SKB
Rico Nobis, Maik Lehnigk, Mandy & Sven Jürgensen, Sandra und Ronny Schutzka, Silkow Jank,
u.v.m.

Danke auch den zahlreichen Eltern und Angehörigen unserer Vereinsmitglieder für ihre Unterstützung.
Durch Fahrten zu Turnieren, Unterstützung  bei der Ausrichtung von Turnieren und Veranstaltungen,  mit Freizeit die sie für unsere Kinder und Jugendlichen geopfert haben.

Kommentare sind geschlossen.