7 auf einen Streich und ein Weiterer folgte gleich

8 ASAHI Judoka beschenken sich mit dem Meistergrad

Kurz vor Weihnachten stellten sich gleich 7 Spremberger der Prüfungskommission des Brandenburgischen Judoverbandes. Nach 1jähriger Vorbereitungszeit und vielen Konsultationen galt es nun das Gelernte auf die Matte zu bringen. Der fleißigen Vorbereitung entsprachen dann am Wochenende auch die gezeigten Leistungen. Die Prüfungskommission mit Hubert Sturm, Martin Reißmann und Daniel Klenner bescheinigte allen Prüfungsteilnehmern eine deutliche Leistungsentwicklung und gute bis sehr gute Leistungen.

Der Vorsitzende der Prüfungskommission, Martin Reißmann, gratulierte nach sage und schreibe sechs Stunden Luisa Engelkind, Felix Kiebach, Florian Kadach und Erik Gregor zum 1. Dan (schwarzer Gürtel) und Sarah Gregor und Madlen Oesterreich zur bestandenen Prüfung zum 2. Dan.
Besonders gleichmäßige und sehr gute Leistungen zeigten dabei Sarah Gregor und Madlen Oesterreich außerdem hob die Prüfungskommission bei den Prüfungen zum 1. Dan die sehr guten Leistungen von Felix Kiebach und der jüngsten Teilnehmerin Luisa Engelkind (16) hervor.
Auch der Ehrenpräsident des BJV und Träger des 9. Dan Hubert Sturm fand viel Anerkennung für die gezeigten Leistungen und lobte vor allem den Teamgeist der ASAHI Judoka.

Eine Woche später durfte sich dann noch ein weiterer Spremberger Judoka den schwarzen Gürtel um den Bauch binden. Julian Krupper bestand seine Prüfung zum Meistergrad ebenfalls mit sehr guten Leistungen am Sportgymnasium in Jena. Damit hat Spremberg nun insgesamt acht neue „Schwarzgurte“. Herzlichen Glückwunsch

von links: Daniel Klenner, Vincent Nadolski, Florian Kadach, Felix Kiebach, Erik Gregor, Luisa Engelkind, Sarah Gregor, Madlen Oesterreich, Hubert Sturm, Martin Reißmann

Kommentare sind geschlossen.