Vier Medaillen beim Stahl – Pokal in Riesa

Ludwig Schulze verpasst knapp die ganz große Sensation

 

Beim Stahl Pokal der Judoka bis 13 Jahre schafften 4 ASAHI Judoka den Sprung auf`s Treppchen.

Charlotte Eberhardt konnte nach langer Krankheit endlich wieder ins Wettkampfgeschehen eingreifen und erkämpfte gleich eine Medaille. Lediglich den Kampf um den Einzug in das Finale musste Charlotte abgeben. Ebenfalls nur einen Kampf verlor Fliegengewicht Ashley Krupper. Gegen die starke Tschechin verlor Ashley erst im Golden Score. Zwei Bronzemedaillen der Lohn für die Spremberger Mädchen. Elisa Gutzeit fand nicht so richtig in den Wettkampf und mußte sich nach 2 Siegen und 2 Niederlagen mit Platz 5 begnügen.

Bei den Jungen schafften sogar Zwei den Sprung in das Finale. Jakob Imgrunt zog mit einem herrlichen Konter vorzeitig in das Finale ein. Dort verlor er nach hartem Kampf gegen einen Sportler vom Olympiastützpunkt Leipzig. Die Überraschung des Tages war Anfänger Ludwig Schulze und dennoch verpasste er die  ganze große Sensation. Der Neuling ging ohne Respekt auf die Matte und besiegte von den deutlich höher graduierten Kontrahenten Einen nach dem Anderen. Auch im Finale führte Ludwig bis kurz vor Schluss, gab den Sieg aber noch aus der Hand. Silber für Ludwig und eine phantastische Leistung des 11jährigen Schüler aus Spreewitz.

 

Foto: v.l.n.r.: Silbermedaillengewinner Jakob Imgrunt, Wiedergenesende Charlotte Eberhardt, Fliegengewicht Ashley Krupper und Neuling Ludwig Schulze

Kommentare sind geschlossen.