Drei Medaillen für unsere Judoka bei den Landesmeisterschaften u15

Kevin Hiepka wird nach 2017 erneut Vize-Landesmeister

 

Bei den Landeseinzelmeisterschaften der unter 15jährigen konnten unsere  Judoka vom Spremberger Leistungszentrum drei Medaillen mit nach Hause bringen.

Thanakon Mazur, der noch in der u13 startberechtigt ist, kämpfte „bissig“ aber verspielte mit seiner Unerfahrenheit den Titel. Am Ende die Bronzemedaille als Lohn für einen insgesamt hervorragenden Wettkampf. Schwergewichtler Kevin Hiepka schaffte mit drei vorzeitigen Siegen den Sprung ins Finale. Wie im Vorjahr gelang es Kevin leider nicht den Titel abzuholen. Da Kevin aber auch noch im nächsten Jahr in der u15 startberechtigt ist, sind die Hoffnungen auf den Titel noch nicht begraben. Bei den jungen Damen verlor Linda Scholz bereits in der Vorrunde, schaffte aber mit ihrem eisernen Willen noch den Einzug in das kleine Finale und dort den Sieg. Auch für Linda Bronze und ein super Endergebnis.

Pascal Hentschel verspielte derweil gleich zweimal die Medaillenchance. Im Einzug in das Finale lag er schon vorn, wurde aber kurz vor „Toreschluss“ noch abgefangen. Und wie es oft so ist, konnte Pascal den Ärger über das verpasste Finale nicht verdrängen und verlor auch noch den Kampf um die Bronzemedaille. Platz 5 und die Gewissheit es war mehr drin.

Foto: die drei Medaillengewinner der Landeseinzelmeisterschaften vom Spremberger Leistungszentrum ASAHI. V.l.n.r. Kevin Hiepka, Linda Scholz und Thanakon Mazur

Kommentare sind geschlossen.