Devils holen sich den Tagessieg. Schmetterlinge sammeln erste Wettkampferfahrung

Am vergangenen Spieltag durfte sich unser Volleyballnachwuchs gemeinsam auf die Jagd nach Punkten machen. Die Mädchen unter den Namen Asahi Schmetterlinge, als auch die Jungs, die Asahi Devils, machten sich mit zwei Bussen auf dem Weg nach Weißwasser. Für die Mädchen unter der Trainerin Adina Künstler war es der erste Wettkampf seit langem. Das Team hat sich neu formiert. Die erfahrenen Spielerinnen Lisa Dahm und Anna Fleischer sollten die „Neuen“ im Team stärken und durch die Spiele führen. Es waren sogar noch 4 unserer jüngsten Mädchen, welche „noch“ in der Kinderliga Lausitz spielen, mit dabei.

Für unsere Devils war es ein Spieltag nach Maß. Die Jungs waren gut drauf. Sie beherrschten Ihre Gegner aus Cottbus und Hoyerswerda nach Belieben. Der Trainer Mathias Künstler konnte die stärkeren Spieler schonen und diejenigen Einsetzen die sonst etwas weniger zum Zuge kommen. Und siehe da, die 2 Garde hat ihre Chancen teilweise genutzt. Vor allem Adrian Schäfer nutzte seine Chance und spielte stark auf. Im dritten Spiel ging es gegen die Schmetterlinge. Nach einem hohen 25:11 Sieg im ersten Satz, konnte der zweite Satz nach vielem Ein- und Auswechseln „souverän“ mit 25:23 gewonnen werden. Dann kam das große Finalspiel. Es ging gegen den bisher noch ungeschlagenen Meister aus Weißwasser. Hr. Künstler musste sich vor dem Spiel von den Jungs zu seinem eigenen Punktspiel (Landesklasse Männer) verabschieden: „Jungs ich habe das Gefühl wir werden heute Weißwasser das erste Mal schlagen und meine Co-Trainerin Katharina Krätzer wird euch zum Sieg führen“. Und so kam es dann auch. Damit ging der Gesamtsieg des heutigen Tages an die Devils. Der 2.te Platz in der Tabelle konnte gefestigt werden.

Fazit vom Trainer: Hervorragende Leistung der Jungs. Wir sind jetzt so stark dass ich das Team in der breite aufbauen kann, so dass die jüngeren Spieler heranwachsen und das Team verstärken können.

Für die Schmetterlinge ging es darum sich in der Jugendliga einzufuchsen. Trotzdem konnten sie beachtlich gut mit den Erfahrenen Mannschaften mithalten. Das Team um Kapitän Lisa Marie Dahms, startete völlig neu formiert aber dennoch hoch motiviert in den Jugendliga-Spieltag. Unsere drei Neuzugänge Marie, Lea und Xenia integrierten sich toll in das Team, welches mittlerweile nur noch aus drei Stammspielerinnen besteht. Selbst unsere Jüngsten, die sonst noch in der U12 und U13 ihre Spiele bestreiten, konnten mit ihren Leistungen glänzen und erweckten Aufsehen bei den Trainern der gegnerischen Mannschaften. Das Ziel des Spieltages war es, als neuaufgestellte Mannschaft zu funktionieren und den Neuzugängen den Wettkampfbetrieb nahe zu bringen. Und das hat auch funktioniert. Zwar konnten wir noch keinen Satz verbuchen, aber dennoch haben wir die ein oder andere Mannschaft schon zittern lassen und schon fast einen Satz abgenommen.

Fazit von der Trainerin: ich bin stolz das sich unsere Jüngsten schon auf dem Großfeld beweisen konnten und keinerlei Angst gezeigt haben. Im Gegensatz, sie haben mit Höchstleistungen geglänzt. Ebenso stolz bin ich auf unsere drei Neuzugänge, die erst zwei Trainingseinheiten absolviert haben und sich toll in das Team integriert haben.

Für den KSC Asahi Schmetterlinge spielten: Lisa Marie Dahms (Kapitän), Michelle Terno, Leni Stock, Luisa Schlensog, Amira Albert, Jaimie Krätzer, Anna Fleischer, Lea, Marie und Xenia

Für den KSC Asahi Devils spielten: Ramon Krätzer (Kapitän), Adrian Schäfer, Gian-Luca Wusk, Nico- und Miquel Behme, Lukas Keil, Henri Lühr und Jeffry Melchrik

Kommentare sind geschlossen.