Landesklasse Team kam, sah und siegte

Am vergangenen Samstag ging es zum letzten Spieltag der Landesklasse Männer nach Königs Wusterhausen. Im Vorfeld wusste man, dass es zu einer Sensation kommen kann – den Aufstieg in die Landesliga. Voraussetzung war natürlich eine konzentrierte Leistung und den Fokus voll auf Sieg zu setzen. Mit dem kompletten Kader und gut gelaunter Jungs sollte dies auch machbar sein. Leider verletzte sich Felix Göbel bei der Erwärmung. Ohne Fremdeinwirken lag er plötzlich am Boden. Vorsorglich wurde er dann ins Krankenhaus gebracht.

Unser Trainer Rene Dommning musste zudem noch die Startformation ändern. Makrele ging mit Tony auf die Außenposition, Mika und Nic auf den Mittelblock, Arie nahm seinen gewohnten Platz als Ballverteiler und Odin auf der Diagonalposition ein. Trainer René Dommning startete als Libero gegen die TSG Lübben. Ungefährdet hieß es nach 61 min 3:0. In der Spielpause wollte sich unser Team natürlich informieren, was mit Felix los ist. „Aber wir spielten zu schnell“ so Rene Dommning. Felix war mit seiner Behandlung im Krankenhaus noch nicht durch.

Das zweite Spiel des Gastgebers Prieros/KW gegen die TSG Lübben endete mit einem 3:1 für die Hausherren. Beflügelt durch ihren Sieg, wollte der Gastgeber nun auch uns aus ihrer Halle fegen. Nur haben Sie die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Zwar verschliefen unsere Jungs den ersten Satz komplett, aber dann war unser KSC nicht mehr zu halten. Kaum noch mit Gegenwehr steuerten wir auf einen ungefährdeten Sieg zu. Lediglich im dritten Satz gab es einen kurzen Break. Odin bekam durch einen kurzen Augenblick der Unaufmerksamkeit den Ball ins Gesicht. Gefolgt von Nasenbluten war auch hier die Partie für Ihn vorzeitig vorbei. Aber auch durch diese Situation lies sich unser Team nicht schocken. Nach dem viel umjubelten 3:1 Sieg stand nun fest, dass wir in unserer ersten Saison sofort den Aufstieg in die Landesliga geschafft haben. Aus dem Krankenhaus kam dann auch noch die gute Nachricht, dass sich Felix keine größere Verletzung zugezogen hat und mit uns gemeinsam die Heimreise antreten kann. Diesen Erfolg haben wir dann natürlich gebührend bei einer kleinen Aufstiegsparty in Spremberg gefeiert.

„Blickt man auf die gesamte Saison zurück, kann man es noch gar nicht fassen wie sich die Jungs in diesem Jahr entwickelt haben. Auch in der nächsten Spielzeit brauchen wir uns vor niemanden verstecken und das Trainergespann wird für den weiteren Erfolg an den notwendigen Stellschrauben drehen“ so Dommning.

Für die großartige Saison möchten wir uns bei den Fans, Eltern, dem Verein, der 1. Männermannschaft, mit der wir uns immer wieder gern im Training messen, den Sponsoren „SK Dachbau“ und „Sven Lehmann Holz und Bautenschutz“ bedanken.

Es spielten: Arie Ebermann(Z), Thomas Krautz(Z),Odin Gnilitza(D), Mika Ebermann(MB), Nic Vahl(MB), Tony Kamenz(AA), Mario Scholsching(AA) und René Dommning(L)

Kommentare sind geschlossen.