Regionalliga Team hält Anschluss an die Tabellenspitze

Der Aufsteiger der letzten Saison, die SG Prieros/Kwh, gastierte am letzten Sonntag bei unserem KSC Asahi Spremberg. Für unsere Mannschaft war nach der letzten Niederlage klar, dass wieder Punkte gesammelt werden müssen, um nicht den Anschluss an die Tabellenspitze zu verlieren. Entsprechend motiviert wollten die Sportler konzentrierter zu Werke gehen, als noch eine Woche zuvor bei der ersten Heimspielniederlage.

Bereits nach den ersten gespielten Punkten zeichnete sich ab, dass die Gastgeber auf Wiedergutmachung aus waren. Druckvolle Aufschläge und eine gut stehende Abwehr ließen dem Gegner kaum Möglichkeiten zu Punkten. Dieser hingegen machte auffällig viele einfache Fehler und ermöglichte dadurch unserem Team einen ungefährdeten 25:19 Satzerfolg. Auch im zweiten Satz änderte sich am Spielgeschehen wenig. Konzentriert und schnörkellos gingen Punkt für Punkt an unseren Sechser und somit wurde auch der zweite Satz souverän 25:16 geholt. Der erste Punkt war damit schon verdient, nun wollte sich die Mannschaft belohnen und den Dreier perfekt machen. Allerdings wollte sich Prieros vor den mitgereisten Fans nicht völlig die Blöße geben und legte noch einmal alles in die Waagschale. Das Tempo wurde nun erhöht und bis zur Mitte des Satzes konnten unsere Spremberger Jungs den Gästen nur hinterherlaufen. Doch dann fand Zuspieler Enrico Herzog mit Peter Krahl den Außenangreifer für die entscheidenden Punkte. Punkt für Punkt kämpfte sich unser KSC Asahi an Prieros heran und ging schlussendlich mit 15:14 das erste Mal in diesem Satz in Führung. Diese wurde nun nicht mehr abgegeben und beim Stand von 25:21 wurde der Heimsieg gebührend gefeiert.

Wie schon in der Woche zuvor, wurde David Roy vom gegnerischen Trainer zum besten Spieler benannt.

In der nächsten Partie ist unser KSC Asahi Spremberg zu Gast beim Tabellennachbarn vom Vfk Südwest Berlin. Die Berliner konnten sich in der laufenden Saison bereits bis auf Platz 2 der Tabelle vorschieben. Somit ist am kommenden Sonntag ein spannendes Spiel zu erwarten.

Es spielten:

David Roy (D), Benjamin Beck (MB), Arne Kirbach (AA), Jan Koall (AA), Enrico Herzog (Z),Andreas Petschick (MB), Peter Krahl (AA), Michael Grabke (AA), Torsten Schwarz (L), Andreas Funke (MB), Thomas Krautz (Z)

Kommentare sind geschlossen.