Deutscher Jugendpokal in Senftenberg – ein voller Erfolg für Alle!

Gastgeber KSC ASAHI kann Titel aus dem Vorjahr nicht verteidigen

 

Der 2. Deutsche Jugendpokal in der Altersklasse U14 in Senftenberg war für alle Teilnehmer ein voller Erfolg. Gastgeber KSC ASAHI Spremberg unter der Leitung von OK – Chef Benjamin Golze bekam für die hervorragende Organisation nicht nur von Bundesjugendleiterin Jane Hartmann, DJB Geschäftsführer Reinhard Nimz  und  BJV-Präsident Dr. Volkmar Schöneburg ein Riesenlob über 600 Kinder bedankten sich mit Einsatzbereitschaft, Disziplin und strahlenden Kinderaugen für die Gastfreundschaft in der Lausitz.

Sportlich lief es am Ende nicht ganz so gut für den Gastgeber und Titelverteidiger KSC ASAHI Spremberg. Wobei beide Teams (Jungen und die Mädchen in einer Kampfgemeinschaft mit dem HSV Cottbus) sehr gut ins Turnier starteten. Nach Siegen über den JV Nürtingen, JC Wiesbaden sowie das Judoteam Steinheim zogen beide Mannschaften als Gruppenerste in die Hauptrunde ein. Die Jungen hatten mit dem späteren Vizemeister Kim Chi Wiesbaden eine ganz harte Nuss zu knacken. Leider verpassten Sie mit einer knappen 2:3 Niederlage die Sensation und mussten die Segel streichen. Die Mädchen konnten noch einen Sieg gegen die Kampfgemeinschaft RSV Eintracht / PSV Frankfurt/ Oder einfahren, mussten aber letztendlich gegen den TSV Großhadern ebenso knapp mit 2:3 eine Niederlage einstecken und beendeten dieses Turnier auf einem hervorragenden 7. Platz.

Am Ende des langen Wettkampf Wochenendes gab es dann doch noch eine Überraschung. Im Wettbewerb der Teamolympiade belegten beide Vertretungen den 2. Platz und konnten sich über die Pokale des Bürgermeisters der Stadt Senftenberg freuen.

Zum Team der erfolgreichen Mädchen Mannschaft gehörten:

  • 38 Kg Adriana Friedow HSV Cottbus
  • 44 Kg Lydia Bickenbach HSV Cottbus
  • 50 Kg Michelle Goral und Linda Scholz KSC ASAHI
  • 57 Kg Alpha Marie Heidel HSV Cottbus und Lilly Vatter KSC ASAHI
  • Ü57 Kg Loreen Gogolin KSC ASAHI

Bei den Jungen gingen für den KSC ASAHI Spremberg Jesse Krupper, Werner Sarodnik, Marvin Kantor, Andrey Goltser, Phumpanya Manzur, Pascal Hentschel, Jürgen Grunski, Christian Hentschker, Paul Lahl, Kevin Hiepka und Erik Gutzeit auf die Matte.

 

Foto: Die Mädchen der Kampfgemeinschaft KSC ASAHI Spremberg/ HSV Cottbus mit Ihren beiden Trainern Marcel Schaarschmidt und Dirk Meyer erkämpfen einen beachtlichen 7. Platz beim Deutschen Jugendpokal!

Kommentare sind geschlossen.