Tony und Odin sind Vizelandesmeister im Beachvolleyball

Am vergangenen Samstag fand in Zepernick die Beachlandesmeisterschaft U17 männlich statt. Für unseren KSC Asahi gingen die erst 15 jährigen Tony Kamenz und Odin Gnilitza gegen die etablierten Teams aus Potsdam, Königs Wusterhausen und Brandenburg an den Start. Tony, der in Welzow die Volleyballgrundlagen erlernte, kam erst vor Saisonbeginn zu unserer Nachwuchsmannschaft, um auf Punktejagd zu gehen. Er und Odin gehören mittlerweile auch zur Landesauswahl Brandenburg im Hallenvolleyball. Doch an diesem Tage sollten sie ihren ersten, wichtigen Beachvolleyballwettkampf bestreiten.

Nach anfänglicher Nervosität, stabilisierte sich ihr Spiel recht schnell und so konnten sie drei klare 2:0 Siege einfahren. Am Ende mussten sie sich lediglich gegen den favorisierten Titelverteidiger aus Königs Wusterhausen knapp geschlagen geben. Dabei erspielten sie sich aber zahlreiche, gute Punktchancen, welche sie an diesem Tage noch nicht gegen die späteren Landesmeister zu nutzen wussten.

Neben dem Gewinn des 2. Platzes bei dieser Meisterschaft, erhielten beide vom Landestrainer auch die Nominierung für den Beach- Bundespokal im Ostseebad Damp. Dort kann sich das Duo mit der Beachvolleyballelite Deutschlands in ihrer Altersklasse messen!

Bereits am Sonntag waren dann beide auf der heimischen Beachvolleyballanlage, am Stadtstrand in Spremberg gefordert. Beflügelt vom Vortagserfolg, sorgten sie auch beim City-Beach-Cup für Furore und setzten sich gegen die hiesigen Erwachsenenteams (bis Landesklasse) durch. Ziemlich ausgepowert, aber glücklich durften sie sich hier über den Siegerpokal freuen.

Wer Lust hat den Trendsport Beachvolleyball zu erlernen, kann sich gern von Mittwoch bis Freitag, nachmittags an unsere Trainer auf der Anlage in der Spremberger Bergstraße wenden

Kommentare sind geschlossen.