Auswärtssieg zum Bundesliga Auftakt

Unsere Judoka siegen in Braunschweig

Einen Auftakt nach Maß erwischten unsere Judoka in der 2. Bundesliga. Beim Braunschweiger JC siegten unsere Jungs auch ohne Ihren Kapitän Stefan Niesecke klar mit 5:9.

Nach Siegen von Johannes Kruse bis 81 Kg und Michel Daue bis 66Kg mußte 90 Kg Mann Danni Tempel hochrücken und den arbeitsbedingt fehlenden Kapitän Stefan Niesecke bis 100 Kg vertreten. Die 10 Kilo machten am Ende auch den Unterschied und Danni verlor gegen den Tschechischen Meister Tomas Knapek. Nach einem Arbeitssieg unseres Rückkehrers Toni Grohn bis 90 Kg verlor Oleg Ilts in der Gewichtsklasse bis 73 Kg gegen den Deutschen – Vizemeister Köhler. Im Schwergewicht dominierte Tobias Mol seinen Gegner und brachte unsere Jungs wieder auf die Siegerstraße. Bis 60 Kg riss anschließend die Serie von Maximilian Zimmermann. Seit vorigem Jahr ungeschlagen musste unser Leichtgewicht gegen den Tschechischen Juniorenmeister Kovar seine erste Niederlage einstecken. Mit einer knappen 3:4 Halbzeitführung ging es also in die Pause.

Trainer Mike Göpfert brauchte in seiner Halbzeitansprache nicht viel erzählen. Er erinnerte seine Männer an das ausgegebene Saisonziel und sah 15 hochmotivierte Kämpfer vor sich. Bis auf Mol wechselte Göpfert dann auch alle Kämpfer aus und lag damit nicht schlecht. Auch wenn die erste Begegnung, nach der Pause, durch Kevin Schröder verloren ging und die Braunschweiger Morgenluft witterten. „Es waren geile Kämpfe. Von den Jungs hat heute keiner enttäuscht. 14 mal Spannung pur und ein Teamspirit, dass es selbst den ruhigsten Kämpfer mitriss.“ so unser Bundesligacoach.

Nach jeweils vorzeitigen Siegen durch Stefan Schulze – 66 Kg, Marcel Jamet – 100 Kg und Marc Natho -90 Kg war zumindest das Unentschieden schon gesichert. Nils Dochow verlor danach, wie Oleg Ilts, gegen den Junioren Vizemeister Köhler. Den Sieg machte anschließend Tobias Mol perfekt. Gegen den Tschechischen Schwergewichtler Pinta entwickelte sich ein Kampf auf Augenhöhe. Unser Team peitschte Tobi immer wieder nach vorne und war am Ende lauter als das Braunschweiger Publikum. In einer wahren „Schlacht“ behielt Tobias die Oberhand und machte den ersten Saisonsieg fest. Youngster Pascal Meyer (18) ließ sich dadurch offensichtlich nochmal beflügeln. Bei seiner Bundesligapremiere zeigte unser zweiter Leichtgewichtler eine wahre Energieleistung. Mit permanenten Angriffen setzte Pascal den Tschechischen Juniorenmeister Kovar ständig unter Druck und wurde 1 Sekunde vor Kampfende mit seinem ersten Bundesliga Sieg belohnt.

Endstand in Braunschweig 5:9 für unsere Judoka und damit auch die Tabellenführung. Schwergewichtler Marcel Schaarschmidt sprach nach dem Kampf vom besten Team seit langem und spielte dabei nicht nur auf die Neuverpflichtungen an. „Obwohl ich heute nicht ran durfte, hat es riesigen Spaß gemacht. Die Stimmung im Team ist einfach Wahnsinn. Da kämpft jeder für den Anderen, da kann sich so mancher Fußballbundesligist echt ne Scheibe abschneiden.“

Fotos: die Stimmung in unserem Team ist phantastisch – hier jubeln unsere Judoka über den Sieg von Tobias, der damit den ersten Auswärtssieg der Saison fest machte. Tobias holte zwei Punkte in Braunschweig und avancierte damit zum Matchwinner

139 Fotos

Kommentare sind geschlossen.