Auswärtsniederlage in Potsdam Waldstadt.

Am vergangenen Samstag ging es für unsere Regionalliga Volleyballer nach Potsdam Waldstadt. Durch den Sieg im letzten Heimspiel, fuhr man mit viel Selbstbewusstsein in die Landeshauptstadt, um dort wichtige Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln.

Entsprechend engagiert ging man den ersten Satz an und konnten sich schnell absetzen. In der Mitte des Satzes lag man mit drei Punkten in Führung und kontrollierten das Spielgeschehen. Doch Potsdam kämpfte sich zurück ins Spiel, hingegen unser Team scheinbar einen Gang zurück schalteten und den Gegner gewähren ließ. Die Konsequenz war der Satzverlust mit 25:22 und eine Menge Frust ob des unnötigen Spielverlaufs.

Der zweite Satz sollte nun die Wende einleiten. Doch schon nach den ersten Punkten ließ sich erkennen, dass die aufgestellten Spieler dem jetzt souverän agierenden Gegner nichts entgegen zu setzen hatten. Beim Stand von 3:6 musste bereits die erste Auszeit genommen werden. Die Ansprache von Trainer Ronny Mellack zeigte Wirkung und es entwickelte sich ein ausgewogenes Spiel mit vielen sehenswerten Aktionen auf beiden Seiten. Am Satzende erreichte die Spannung ihren Höhepunkt. Erst beim Stand von 30:28 konnte Waldstadt den Schlusspunkt setzen und lag somit 2:0 nach Sätzen in Führung.

In Satz 3 sollte durch die Einwechslung von Kapitän Andreas Funke die Trendwende eingeleitet werden, um vielleicht doch noch Punkte aus Potsdam zu entführen. Bis zur Mitte des dritten Satzes konnte sich keines der beiden Teams entscheidende Vorteile erspielen. Erst zum Ende setzte sich Potsdam ab und gab diese Führung nicht mehr aus der Hand. Schließlich hieß es 25:21 und 3:0 nach Sätzen.

Nach langer Verletzungspause konnte Silvio Panoscha von Anfang an am Spielgeschehen teilnehmen und wurde durch den Potsdamer Trainer zum besten Spieler seitens des KSC Asahi gekürt.
Am kommenden Sonntag um 15Uhr kann die Mannschaft gegen Wittenberg erneut um Punkte
für den Klassenerhalt kämpfen.

Für den KSC Asahi spielten:
Mario Scholsching (MB), Ronny Wolther (Z), Oliver Ring (L), Alexander Pietsch (AA),
Jan Koal (AA), Ronny Mellack (AA), Silvio Panoscha (D), Thomas Krautz (L), Andreas
Funke (MB), Enrico Herzog (MB)

Kommentare sind geschlossen.