Mareen Kräh auf dem Weg nach RIO?

Erster Grand Prix Sieg im olympischen Jahr

Havanna (Cuba) – Mareen Kräh gewinnt den Grand Prix von Havanna und holt 300 Punkte für die Olympiaqualifikation Rio 2016.

Als an Nummer Eins gesetzte erwischte unsere Mareen Kräh einen phantastischen Start in der kubanischen Hauptstadt beim ersten Grand Prix des Jahres. Nach einem Freilos gewann Mareen gegen die Canadierin E. Guica und traf im Poolfinale auf Newcomerin E. Tschopp aus der Schweiz. Nach 2 Minuten gelang Mareen ein herrlicher Konter und zog somit ins Halbfinale ein.

Gegen die Grand Slam Gewinnerin Joana Ramos gab es dann gleich zu Beginn des Kampfes eine Schrecksekunde. Die Portugiesin erwischte unsere 52 Kg Kämpferin eiskalt und ging mit Waza – Ari (halber Punkt) in Führung. Doch mit Ihrem Kampfgeist gelang Mareen noch das schier Unmögliche. 30 Sekunden vor Schluss glich Mareen mit einem herrlichen Hüftwurf aus und konnte die portugiesische Meisterin anschließend sogar festhalten und ins Finale einziehen.

Gegen die dreifache Olympiateilnehmerin und Bronzemedaillengewinnerinn von Athen Ilse Heylen fackelte Mareen nicht lange und stand nach weniger als einer Minute als erste Grand Prix Siegerin im Olympiajahr fest.

Bis Mitte Mai werden noch jede Menge Punkte für RIO vergeben, aber mit diesem Sieg hat sich unsere Vorzeige Judoka eine hervorragende Ausgangsposition geschaffen.

Kommentare sind geschlossen.