Mit toller Nachwuchsarbeit zum Sieg

Am 05.12.2015 stand für unser Landesklasse-Team ein weiterer wichtiger Spieltag in Frankfurt Oder an. Bei der ersten Begegnung trafen unsere Mädels auf den Kolkwitzer SV. Unsere jungen Nachwuchstalente sollten in diesen Match ihr Können aufs Parkett bringen. Und dies gelang auch sehr gut. Alea Ebermann konnte die Kolkwitzer Mädels schon mit vielen Aufschlagserien enorm unter Druck setzen, so das in diesen Phasen kaum ein Spielaufbau für die Kolkwitzer Spielerinnen möglich war. Der erste Satz ging mit 25:23 an unseren KSC Asahi Spremberg II.

Auch im zweiten Satz standen unsere Young-Stars in der Startaufstellung und bekamen das Vertrauen des Trainers diesen nach Hause zu holen. Die Feldabwehr stand in diesem Satz schon besser als im ersten und auch die Pässe der jungen Zuspielerinnen Lisa Dahms und Anna Fleischer stabilsierten sich immer mehr. Auch Samantha Burkhard und Nadja Schenk konnten einige Blockpunkte erhaschen. Den zweiten Satz erkämpften sich unsere Jüngsten mit 25:13 .

Druckvoll und sicher sollte nun auch der dritte Satz zuende gespielt werden. Es wurden nur 10 Punkte an den Kolkwitzer SV abgegeben. Die tolle Nachwuchsarbeit wurde in diesem Spiel unter Beweis gestellt. Unsere jungen Talente konnten ihre ersten drei Punkte auf das Landesklasse Konto bringen.

Im zweiten Spiel stand der Gastgeber aus Frankfurt Oder auf der gegnerischen Seite. Leider konnten unsere Zuspielerin nicht an die Leistungen des Heimspiels anknüpfen und unsere Angreifer konnten kaum Druck aufbauen. Der erste Satz ging deutlich an die Red Cocks.

Der zweite Satz sah schon etwas besser aus. Coach M. Diedrich stellte das System um und Nadja Schenk und Adina Künstler konnten druckvolle Angriffe in das Feld setzen. Die Feldabwehr stand auch schon besser und es fiel kaum ein Ball rein. Unsere Mädels hielten gegen den Druck von Frankfurt und konnten gut mitspielen. Leider ging der Satz mit 22:25 verloren.

Der dritte Satz war wieder durch große Anfangsschwierigkeiten geprägt. Unser Team konnte leider an die Leistungen des zweiten Satzes nicht anknüpfen und mussten den Satz deutlich mit 13:25 abgeben.

Für den KSC Asahi Spremberg spielten: Sandra Siewert (2), Adina Künstler (3), Nadja Schenk (4), Anna Fleischer (5), Alea Ebermann (6), Nicole Nothnick (8), Samantha Burkhardt (9), Lisa Dahms (10), Marie Patzelt (11), Leonie Neitsch (12), Chris Vorwerk (13) unter der Leitung vom Coach M. Diedrich

Kommentare sind geschlossen.