10 jährige zeigt Spitzenleistung in der Landesklasse

Am 14.11.2015 war unser Landesklasse-Team Gast beim SV Energie Cottbus. Der erste Gegner an diesem Spieltag hieß VSB offensiv Eisenhüttenstadt II. Unser junges Team startete mit einigen Anfangsschwierigkeiten in den Spieltag und konnte anfangs nur wenig Druck aufbauen. Doch durch taktische Anweisungen von Coach M. Diedrich fing sich unsere Mannschaft, konnte an die starken Leistungen der letzten Spieltage anknüpfen und den Satz souverän mit 25:20 zu Ende bringen.

Jedoch ging auch der zweite Satz holprig los. Nach einem Rückstand von 5 Punkten und einer Auszeit fingen die Mädels endlich an Druck aufzubauen. Nicole Nothnick und Leonie Neitsch zauberten aus der noch unsicheren Annahme gute Pässe und die Feldabwehr stabilisierte sich von Punkt zu Punkt. Mit einem klaren 25:16 ging der Satz an unsere Landesklasse-Damen.

Im dritten Satz liefen unsere Mädelz auf Hochtouren. Punkt für Punkt erkämpften sie sich auf die Zähltafel. Durch sicheres Zuspiel, druckvolle Angriffe und gute Blockarbeit, holten sie sich den Satz mit 25:16 Punkten und damit die verdienten drei Punkte.

Im Spiel gegen den Gastgeber SV Energie Cottbus blieb die Aufstellung vorerst wie im ersten Spiel und der Satz wurde souverän mit 25:14 gewonnen. Doch schon im zweiten Satz kamen unsere jungen Talente zum Zuge und brachten den nächsten Punkt für das Asahi-Team aufs Konto (25:7).

Im dritten Satz standen nun fast alle unsere Young-Stars auf dem Feld. Anna Fleischer, als jüngste Spielerin mit 10 Jahren, zeigte eine Spitzenleistung in der Feldabwehr und im Zuspiel. Das junge Talent hatte den Durchblick auf dem noch fast unbekannten Großfeld. Sie zeigte wahre Führungsqualitäten, doch das Team konnte dem Druck der Sportschüler leider nicht ganz Stand halten. Die Führung wurde abgegeben und letztendlich auch der Satz mit 25:16 Punkten an den Gastgeber.

Der vierte Satz sollte auch der letzte Satz des Spieltages sein. Coach M. Diedrich stellte die Top-Formation aufs Feld und wollte nichts mehr anbrennen lassen. Trotz mehrerer Aufschlagfehler konnten unsere Damen den erwünschten Druck aufbauen und ließ den Sportschülern keine Chance. Mit 25:12 Punkten ging der Satz deutlich an unseren KSC Asahi II. Sechs weitere wichtige Punkte landeten auf dem Konto und die Mannschaft kletterte auf Platz 2 der Tabelle.

Das Team bedankt sich bei allen mitgereisten Fans und die tolle Unterstützung! Ihr seid die BESTEN!

Für den KSC Asahi Spremberg spielten: Sandra Siewert, Adina Künstler, Nadja Schenk, Anna Fleischer, Nicole Nothnick, Marie Patzelt, Leonie Neitsch, Lisa Marie Dahms, Samantha Burkhardt, Alea Ebermann
unter der Leitung vom Coach M. Diedrich

Kommentare sind geschlossen.