Unser KSC ASAHI kann zwei neue Weltmeister feiern

Madlen Oesterreich und Sebastian Bähr holen WM – Titel in Amsterdam

Bei dem Weltmeisterschaften Ü30 in Amsterdam gingen mit Madlen Oesterreich und Sebastian Bähr zwei ASAHI Judoka auf die Matte. Im Vorfeld liebäugelte man mit einer Medaille, dass es dann sogar zwei Goldene wurden ist der absolute Wahnsinn.

Schwergewichtler Sebastain Bähr legte vor. Nach vorzeitigen Siegen gegen V. Dornet (FRA) und K. Tercero Soares (BRA) musste Sebastian im Halbfinale gegen den starken Russen S. Sorin kämpfen. Unser “Schwerer” konterte eine Aktion des Russen und beendete den Kampf vorzeitig mit einer Festhalte. Im WM Finale wartete mit dem französischen Meister S. Chambard ein ganz unbequemer Gegner. Doch bereits nach knapp einer Minute Kampfzeit fegte Bährchen den Franzosen förmlich von der Matte und holte sich seinen ersten WM – Titel.

Die amtierende Europameisterin Madlen Oesterreich wollte ihrem Vereinskollegen natürlich nicht nachstehen und ging entsprechend motiviert auf die Amsterdamer Tatami. Nach einem Freilos und einem knappen Sieg gegen C. Wilkinson (GBR) wartete im Einzug in das Finale mit der deutschen Meisterin und Vizeweltmeisterin des Vorjahres V. Wild ein ganz harter Brocken. Madlen ging über die volle Kampfzeit und siegte am Ende knapp aber verdient. Auch das Finale gegen J. Da Costa (FRA) ging über die volle Kampfzeit. Madlen fand nicht die richtigen Mittel und lag 5 Sekunden vor Schluss eigentlich aussichtslos zurück. Die Französin wähnte sich schon im Ziel und wurde praktisch mit dem Schlusspfiff eines Besseren belehrt. Mit einem herrlichen Schulterwurf gelang Madlen noch das schier Unmögliche – WM Gold!!!

Nach Stefan Niesecke in Fairfax gab es nun also WM Titel zwei und drei für unsere Judoka in diesem Jahr.

Kommentare sind geschlossen.