Karateka erkämpfen 9 Medaillen beim zweiten Ranglistenturnier in Beelitz

Für fünf unserer Karateka ging es kürzlich zum zweiten Ranglistenturnier in Beelitz und bei
warmen Temperaturen konnte sich jeder unserer Sportler mindestens eine Medaille umhängen lassen.

Die Überfliegerin des Wochenendes war diesmal Wilma Jürgensen. Während es bei den vergangenen Wettkämpfen für Wilma in der Kata nie für eine Medaille gereicht hatte, konnte sie sich diesmal bis ins Finale kämpfen und am Ende über Silber freuen.
In der Disziplin Kumite legte Wilma dann mit einer beherzten Leistung nach und kämpfte sich bis in das Finale Dort stand sie in einem reinen ASAHI Finale ihrer Trainingspartnerin Sandy Lehnigk gegenüber, die ebenfalls ihre Vorrundenkämpfe souverän gewinnen konnte. Am Ende hieß es Gold für Wilma und Silber für Sandy. In der Kata konnte sich Sandy Lehnigk zudem über Bronze freuen.

Nick Walther stand nach langer Pause erstmals wieder bei einem Turnier auf der Matte. Dennoch zeigte auch er das Erlernte und holte sich in der Kata die Bronzemedaille.
Julia Prochnow startete leider nicht ganz so gut in das Turnier. In der Kata verlor sie unglücklich ihren ersten Kampf, konnte dann aber das Feld über Trostrunde aufrollen und noch die Bronzemedaille erkämpfen. In der Disziplin Kumite zeigte Julia eine gute Leistung und konnte sich mit Rang 2 selber belohnen. Doppel Bronze holte dann noch Dieter Baltruszat.

Am Rande der Wettkämpfe konnte noch unsere Trainerin Angie Scherzberg ihre Prüfung zur Landes A Kampfrichterin bestehen.

Herzlichen Glückwunsch allen und ein Dankeschön an die Betreuer.

7 Fotos

Kommentare sind geschlossen.