Zwei Medaillen für unsere Judoka bei den Deutschen Meisterschaften Ü30

Madlen Oesterreich ist Deutsche Vize – Meisterin
Bei den Deutschen Meisterschaften der Ü30 in Bad Belzig gingen auch zwei unserer Judoka an den Start. Das Beide am Ende sogar eine Medaille holten ist für Trainer Dirk Meyer kein Wunder. Madlen Oesterreich und Sebastian Röck gehörten zu den Kindern der ersten Stunde. Beide trainieren seit Gründung (1993) bei ASAHI und gehörten zu der Trainingsgruppe aus der auch die WM – Dritte Mareen Kräh hervorgegangen ist.
Sebastian stand nach 2 vorzeitigen Siegen im Kampf um den Einzug in das Finale. Mit Rene Walter stand dort kein Unbekannter. Beide kennen sich aus zahlreichen Bundesligabegegnungen (Walter kämpfte jahrelang für Babelsberg) und dementsprechend spannend verlief auch der Kampf. Am Ende reichte die mittlere Wertung von Sebastian leider nicht aus und Walter zog ins Finale ein. Das kleine Finale gewann dann Sebastian nach starker kämpferischer Leistung knapp aber verdient und durfte sich über Bronze freuen.
Madlen Oesterreich musste sogar sechs Kämpfe bis zu Ihrer Medaille machen. Die Nachwuchstrainerin bei ASAHI erkämpfte am Ende Ihren bisher größten Erfolg. Deutsche Vizemeisterin! „ Madlen gehört heute noch zu den Fleißigsten im Verein. Ich freue mich sehr für Sie.“ so ihr Trainer Dirk Meyer „ob Madlen im September bei den Weltmeisterschaften in Amsterdam an den Start gehen wird, entscheiden wir kurzfristig. Schließlich müssen wir Alles selber bezahlen aber vielleicht finden wir ja noch einen Sponsor.“ ergänzt Meyer

Foto: Madlen Oesterreich  ist Deutsche Vizemeisterin

Kommentare sind geschlossen.