Schwarzer Tag für 2. Herren

Nach pünktlicher Anreise in Schöneiche und Erwärmung hieß der erste Gegner dieses Spieltages Energie Cottbus II. Schon mit Satzanfang war deutlich zu merken, dass Energie konzentrierter an dieses Spiel ging. Mit guter Annahme und Blockspiel setzten sich die Jungs von Cottbus schnell ab, was dazu führte, dass unsere Herren immer den Punkten hinter her liefen. Dazu kam dann auch eine schlechte Annahme, die es den Zuspielern schwer machte, variabel zu spielen und dies spielte den Cottbusern natürlich auch zu gute. Somit ging Satz 1 verdient an Energie Cottbus.
Satz 2. begann ähnlich und Energie setzte sich schnell ab. Jedoch gelang es unseren Herren gegen Ende des Satzes sich auf 3 Punkte heran zu kämpfen. Nach der Auszeit von Cottbus schlich sich aber auch dort wieder das Problem Annahme ein, was alle Hoffnung zunichtemachte. Auch diesen Satz konnte Energie für sich entscheiden.
Der 3. Satz war dann eine Mischung aus Satz 1 und Satz 2. Allerdings ging dieser noch klarer an Energie Cottbus. Damit konnten Sie ihren ersten Sieg mit 3:0 an diesem Spieltag verschreiben.

Im Spiel 2 trafen dann die Hausherren Schöneiche IV auf Cottbus. Dieses Spiel ging mit 2:3 an Energie Cottbus, der allerdings stark umkämpft war.

Im dritten Spiel trafen unsere Herren dann auf Schöneiche. Nach Umstellung im Team und Nutzung des Liberos sollte dann doch ein besseres Spiel folgen. Aber auch in Satz 1. verschliefen unsere Herren den Anfang und lagen schnell mit 2:7 zurück. UnserBlock war nicht in der Lage den Jungen Spielern von Schöneiche auf den Zahn zu fühlen. Durch Kampf kam man allerdings Punkt für Punkt an Schöneiche heran. Aber dann trat auch hier wieder das alte Übel Annahme ein, so ging Satz eins an Schöneiche.
Satz 2. gestaltete sich ähnlich mit der Ausnahme, dass unser Block präsenter und besser wurde. Dieser Satz ging dennoch an Schöneiche.
Im 3. Satz war dann allerdings ein anderes Bild zu erkennen. Durch viel Stimmung und Kampf war dieser Satz sehr ausgeglichen und keine der Mannschaften konnte sich absetzen. Unsere Angreifer konnten sich gut durchsetzen allen voran Vincent Paschwitz und Marco Bargmann. Der Block stand stabiler woran sich der Gegner das ein oder andere mal die Zähne Ausbiss. Dieser Satz ging verdient nach Spremberg und so hoffte man den Schub mit in den 4. Satz nehmen.
Wieder verschlief man den Anfang, den man aber durch gute Angriffe und Blockarbeit ausgleichen konnte. Leider gelang es im Satzverlauf nicht, das bessere Spiel des 3. Satzes zu halten. Die Angriffe konnten nicht in direkte Punkte verwandelt werden. Dies führte dazu, dass die Ballwechsel unnötig lang wurden und auch oft zu Punktverlust führten. Auch was die Variabilität des Spiels anging wurde das Spiel für den Gegner durchschaubarer, was es dem gegnerischen Block einfacher machte. Somit ging Satz 4 an Schöneiche und auch das Spiel mit 1:3 verloren.

Am kommenden Wochenende steht das Nächste Heimspiel an, was allerdings schon um 09:00 in der Haidemühl Halle beginnt. Wir freuen uns auf Zahlreiche Gäste und hoffen auf Unterstützung.

Für den KSC ASAHI II: Stefan Merkel (Z), Mathias Künstler (AA,MB), Marcel Diedrich (Z/L),
Vincent Paschwitz (AA), Mario Scholsching (Trainer, D, MB),
Marco Bargmann (AA), Mathias Böttcher (MB)

Kommentare sind geschlossen.