Auftakt in der Jugendliga Lausitz

Am vergangenen Sonntag war es endlich soweit und die neue Jugend Liga Lausitz wurde geboren. Mit vorerst vier Mannschaften aus unserer Region ( TSG Boxberg/Weißwasser, Blau Weiß Hoyerswerda, dem SV Döbern und unserem KSC ASAHI Spremberg) soll einmal im Monat ein Turnier für den Volleyball Nachwuchs durchgeführt werden.
Leider gab es am 1. Spieltag eine negative Überraschung. Der Blau Weiß Hoyerswerda musste kurzfristig absagen und hatte somit beide Spiele mit 0:4 verloren. Das Team vom TSG und unser KSC hätten gerne das Kräftemessen aufgenommen.
Daraufhin ging unser KSC gegen die TSG aufs Parkett und sollte zeigen was unsere Trainer René Dommning und Hartmut Bubner ihren Schützlingen mit auf den Weg gegeben haben. Doch unser Team begann sichtlich nervös. Schlechte Annahmen verhinderten einen erfolgreichen Angriffsaufbau, die Aufschläge landeten zu oft im Netz oder Aus und das viel zu drucklose Spiel brachte die TSG zu einer schnellen 2 zu 10 Führung. Mit 7 erfolgreiche Aufschlägen in Folge konnten unsere Jungs durch Nic Vahl kurzzeitig auf 17:23 verkürzen, aber leider zu spät, der erste Satz ging mit 20:25 an die TSG.
Dachte man im zweiten Satz würde sich etwas ändern, täuschte man sich leider. Die Annahme kam nicht beim Zuspieler an und unser Passspiel und der darauf folgende Notangriff brachten Dankebälle für die TSG. So war schon nach 13 Minuten Schluss und das Spiel ging mit 25:12 an den Gegner.
Nach einer kurzen Pause haben sich dann beide Teams entschlossen noch ein Freundschaftsspiel durchzuführen. Tim Roick konnte mit einem eine viel bessere Leistung abrufen und zeigte ein beherztes Zuspiel zu seinen Mannschaftskameraden. Der erste Satz ging zwar noch knapp an die TSG, aber der Zweite konnte zu Gunsten unseres Teams entschieden werden. Somit musste der Tie-Break entscheiden. Nach hartem Kampf ging dieser aber wiederrum an Boxberg/ Weißwasser.
Trotz der zwei Niederlagen war Coach Dommning nicht unzufrieden. ” Bei einem Freundschaftsspiel standen wir der TSG bereits im März gegenüber und ich konnte trotz dummer Fehler viele Entwicklungssprünge unserer Jungs sehen. Das Blockspiel, die genauere Arbeit unserer Zuspieler und die Annahme mit vier Spielern haben sich verbessert und werden weiter im Training vertieft.” Unser Trainergespann ist sich sicher, dass wir auch bald Siege auf unserer Seite sehen werden. Möglichst schon bei der anstehenden Landesmeisterschaft, die am 28.09. in der Sporthalle Wirthstraße/ BOS austragen wird. Zuschauer, Fans, Eltern sind ab 10 Uhr herzlich eingeladen unsere Jungs anzufeuern.

Für den KSC spielten: Arie Ebermann, Kevin Grieger (C), Tim Roick, Mika Ebermann, Laurens Handwerker, Nic Vahl, Vincent Paschwitz, Odin Gnilitza, Björn Hofmann

Kommentare sind geschlossen.