Luisa Engelkind erkämpft Silber beim internationalen ega – Pokal

Beim internationalen ega – Pokal in der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt gingen über 400 Kinder der U13 aus acht Nationen an den Start. Mit dabei auch eine kleine Delegation von unserem KSC. Luisa Engelkind, Antonia Fiedler und Loreen Gogolin sollten Wettkampferfahrungen sammeln und ein wenig internationale Judoluft schnuppern. Das am Ende sogar eine Medaille raussprang zeugt von der guten Nachwuchsarbeit.

Nach einem Freilos schickte Luisa erst K. Meinen vom JC Vulkaneifel und danach M. Firros vom JC Kim Chi Wiesbaden in die Hoffnungsrunde. Im Halbfinale gelang ihr mit einem herrlichen Schulterwurf der Sieg über L. Görner von der Landesauswahl Hessen und damit der Einzug in das Finale. Nach großartigem Kampf verlor Luisa nur knapp mit der kleinsten Wertung gegen M. Moll vom Bramfelder SV und durfte sich über Silber freuen.

Auch Antonia Fiedler und Loreen Gogolin begannen verheißungsvoll. Beide konnten ebenfalls nach einem Freilos ihre Kämpfe gewinnen. Nach einer Niederlage ging es für die beiden Mädels in die Hoffnungsrunde. Auch dort konnten Antonia und Loreen jeweils vorzeitig siegen. Nach einer weiteren Niederlage war dann aber leider Schluss. Mit Platz 7 haben aber Beide keineswegs enttäuscht und können stolz auf ihre Leistungen sein.

Kommentare sind geschlossen.