Luc Meyer setzt noch einen oben drauf

Nach der Bronzemedaille beim Sichtungsturnier in Duisburg vor knapp drei Wochen setzte Luc Meyer noch einen oben drauf. Beim Internationalen Messe Cup in Erfurt, dem stärksten Sichtungsturnier des Deutschen Judobundes, mit 600 Teilnehmern aus 9 Nationen erkämpfte Luc fast sensationell die Goldmedaille.

Nach einem Freilos und zwei knappen Siegen kämpfte Luc im Einzug um das Finale gegen Valerie Nenninger vom JC Wiesbaden. Mit einer Sankaku – Technik brachte er seinen Gegner zur Aufgabe und stand somit im Kampf um Gold. Dort wartete kein Geringerer als der Sieger von Duisburg Felix Schönicke. Mit einer mittleren Wertung und ganz viel Kampfgeist siegte Luc in einem spannenden Finale und sicherte sich seine bisher wertvollste Medaille.

Kommentare sind geschlossen.