Unser KSC blickt auf eines der erfolgreichsten Jahre zurück

WM – Bronze in Rio ist das absolute Highlight 2013

Das Wettkampfjahr 2013 begann bereits im Januar mit einem Sieg. Unsere Freizeitkicker verteidigten erfolgreich Ihren Titel beim Bandencup und die Judoka holten vier Goldmedaillen beim Syner Cup in Liberec. Der gesamte Verein wird für seine gute Arbeit zum Stützpunkt für Integration durch Sport ernannt.

Paula Blume sorgte mit Ihrem Landesmeistertitel in der U18 als 14jährige im Februar für eine faustdicke Überraschung. Mareen Kräh startet mit einer Bronzemedaille beim Heim Grand Prix in Düsseldorf in ihr erfolgreichstes Wettkampfjahr.

Mit Paula Blume, Sarah Gregor und Sara Fontana starten drei Nachwuchsjudoka bei den Deutschen Meisterschaften im März. Unsere Volleyball Herren beenden Ihre Saison in der Regionalliga auf einem hervorragenden 3. Platz und holen im Landespokal ebenfalls die Bronzemedaille. Der Nachwuchs spielt sehr erfolgreich in der Kinderliga Lausitz und das U13 Team schafft sogar den Sprung zu den Nordostdeutschen Meisterschaften.

Im April erkämpfte Sarah Gregor in Tartu (Estland) und Lignano (Italien) jeweils Bronze beim Europacup der Junioren. Das Bundesliga – Team startet mit einem Unentschieden und einem Sieg in die neue Saison.

Im Mai kommen zwei weitere Siege dazu. Der Judonachwuchs gewinnt das Schülermasters in Ortrand und Antonia Fiedler wird neue Landesmeisterin der U13. Die Karateka erkämpfen phantastische 6 Medaillen beim Internationalen Arawaza Cup.

Im Juni erkämpft die U15 fünf Finalteilnahmen bei den Judo Landesmeisterschaften und Julian Krupper wird sogar Landesmeister. Luc Meyer feiert mit der Bronzemedaille bei den Nordostdeutschen Meisterschaften seinen größten Erfolg und Nachwuchstrainerin Madlen Oesterreich besteht ihre Prüfung zum 1. Dan (schwarzer Gürtel).

Der Juli steht ganz im Zeichen der Volleyballer. Das 1. Volksbank Beach – Masters gewinnen unsere Männer. Der Nachwuchs sichert sich sogar das Beachtripel. Die Mädchen siegen im Doppel, Quadro und Mix. Luisa Engelkind sichert sich beim größten Judoturnier Europas im österreichischen Graz eine Bronzemedaille und die Abteilung Judo wird für weitere vier Jahre zum LANDESTÜTZPUNKT für Nachwuchsleistungssport ernannt.

Der August wird für unseren KSC ASAHI der Monat des Jahres. Bundesliga Kapitän Stefan Niesecke wird in Belfast Vize – Weltmeister bei den World Police and Fire Games. Mareen Kräh sichert sich in Rio de Janeiro die Bronzemedaille bei den Judoweltmeisterschaften und sorgt für den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte.

Mit zwei Siegen und einer Niederlage beendet das Bundesligateam die Saison im September auf einem hervorragenden dritten Platz. Der Nachwuchs startet mit drei Goldmedaillen beim Sichtungsturnier des Judoverbandes ins zweite Halbjahr. Mareen Kräh wird auf dem Flughafen Berlin Schönefeld mit Ihrer WM –Medaille herzlich empfangen.

Mit drei Medaillen kehren die Junioren im Oktober aus Stockholm von den Swedish Open heim. Wobei Sarah Gregor souverän Gold erkämpft. Ebenfalls Gold erkämpft Mareen Kräh beim Grand Prix in Rijeka. Die Volleyballer starten mit einer dritten Mannschaft ins Kreisligageschehen ein und die Damen mit Ihrer zweiten Mannschaft (U18) in die Landesklasse. Der Judonachwuchs gewinnt zum 8. Mal hintereinander den Internationalen Mammut Cup.

Im November erkämpften Madlen Oesterreich, Sara Fontana und Marcel Schaarschmidt den Landesmeistertitel und mit Felix Kiebach (Vizelandesmeister) gehen vier ASAHI – Kämpfer bei den Deutschen Pokalmeisterschaften an den Start. Sarah Gregor und Mareen Kräh sind Dank ihrer Leistungen und Dank unsere Sponsoren mit der Deutschen Nationalmannschaft im Trainingslager im Judomutterland – Japan. Björn Bachmann kämpft bei den Sambo Weltmeisterschaften im russischen Sankt Petersburg und die männliche Jugend richtet erstmalig in Spremberg eine Landesmeisterschaft im Volleyball aus.

Sturm Xaver verhindert im Dezember die Teilnahme an den Svenska Judo Cupen. Das Projekt „Inklusion statt sozialer Isolation“ startet mit Hilfe der Aktion Mensch und entwickelt sich zu einer coolen Kletteraktion. Über 30 Nachwuchsjudoka bestehen Ihre Gürtelprüfung. Mareen Kräh gibt für den Spremberger Judonachwuchs ein öffentliches Training und begeistert über 50 kleine Nachwuchsathleten und sorgt so für einen krönenden Jahresabschluss.

Ein besonderer Dank geht an alle Helfer und Sponsoren für die tatkräftige Unterstützung bei den zahlreichen Veranstaltungen sowie an die gesamten Übungsleiter und Trainer, die, wie man lesen konnte, eine hervorragende Arbeit leisten.

Kommentare sind geschlossen.