Wichtiger Sieg für unsere Volleyballer

Zum letzten Spieltag des Jahres ging es für unsere Herren I in der Regionalliga nach Wittenberg. Dabei gab es für unser Team nach der unglücklichen Niederlage gegen Magdeburg nur eine Devise und die hieß „Sieg“! Beiden Mannschaften, war vorab klar, dass der Verlierer der Partie in die direkte Abstiegszone rutschen würde.

Mit dem Anpfiff entbrannte ein kampfbetontes, aber auch gutklassiges Regionalligaspiel. Nach kurzem abtasten, setzte sich unsere Mannschaft aufgrund druckvollerer Aufschläge vom Gegner ab. Über die Stationen 8:13 und 17:22, kam man ungefährdet zum 21:25 Satzerfolg.

Im zweiten Satz knüpfte unser Team an die couragierte Leistung des Ersten an und vermochte, durch eine stabile Annahme und variantenreiche Spielweise, den Gegner noch besser zu kontrollieren und zu dominieren. Kaum ein Ball der Lutherstädter erreichte in diesem Satz den Boden des Spremberger Feldes. Immer öfter wurden selbst harte Angriffsschläge von der gut organisierten Feldabwehr um Libero Ronny Mellack entschärft. Dazu kam, dass der daraus resultierende Gegenangriff dann auch meist resolut und kompromisslos im Spielfeld der Wittenberger einschlug. Mit 17:25 war dadurch auch der zweite Satz eine mehr als klare Angelegenheit für unser Team.

Dass der Gastgeber sich nicht kampflos vor seinem Publikum präsentieren wollte, spürte man über weite Strecken des dritten Satzes. Beim 7:4 sollte eine Auszeit den Spielfluss der Elbestädter erstmals unterbrechen. Doch diese verteidigten ihren Vorsprung, auch weil sich auf unserer Seite ein paar Fehler mehr in der Annahme einschlichen. Erst ein Wechsel auf der Aussenannahmeposition brachte dann wieder mehr Stabilität und Präzision in den Spielaufbau. So war man beim 16:16 bereits gleichauf, doch der MTV hielt bis zum 21:21 den Satz offen. Dann jedoch zeigte unser Team, dass es auch bei knappen Spielständen kühlen Kopf bewahren kann und spielte den Satz routiniert zu ende. Mit 23:25 gewann man am Ende verdient den dritten Satz und damit auch das Spiel mit 0:3. Ausschlaggebend für den Sieg war mit Sicherheit die geschlossene Mannschaftsleistung mit einem starken aufspielenden Libero.

Damit verbleibt unser Team auf Platz 7 der Tabelle und empfängt am 11.Januar 2014 Tabellennachbar Spandau in der Sporthalle Haidemühl, um einen weiteren Sieg einzufahren und sich im Mittelfeld der Tabelle zu etablieren.

Für den KSC im Einsatz: R.Wolthers(Z), C.Emanuel(Z), J.Koall(AA), T.Krautz(AA), A.Petschick(MB), A.Funke(MB), A.Arzt(D), R.Mellack(L), P.Krahl(AA), A.Pfeiffer(D)

In der Landesklasse der Damen gelang unserer 2. Mannschaft gegen Eisenhüttenstadt III und Erkner III ein grandioser 3:0 Doppelschlag.

Die Volleyballabteilung des KSC Asahi bedankt sich für die Unterstützung in 2013 und wünscht allen Förderern, Fans und Freunden ein besinnliches Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch ins Jahr 2014!

Kommentare sind geschlossen.