Sarah Gregor gewinnt die Swedish Open

Vom Europacup den „Swedish Open“ in Stockholm konnten unsere Junioren vier Medaillen mit nach Hause bringen.

Paula Blume (15), die Jüngste im Team, musste als erste auf die Stockholmer Matte. Mit einer kämpferisch überzeugenden Leistung zog Paula ins Halbfinale ein. Dort unterlag sie der späteren Siegerin, aber sicherte sich noch die Bronzemedaille. Sara Fontana schaffte in der U21 sogar den Sprung ins Finale. Gegen die Holländerin kämpfte Sara aufopferungsvoll, verlor aber am Ende mit Ippon. Besser machte es Sarah Gregor. Auch Sie zog mit Ippon Judo in das Finale ein und ließ hier ihrer Schwedischen Kontrahentin keine Chance. Nach 1.30 min Hüftwurf, Würge und Gold in Stockholm.

Unsere jungen Männer schienen vom Pech verfolgt. Nick Meyer reiste schon mit einer Verletzung an und mußte nach der Erwärmung passen. Erik Friehmann verlor seinen Auftaktmatch gegen den späteren Sieger und musste in die Hoffnungsrunde. Dort macht Erik einen starken Kampf, verletzte sich aber bei einer Wurfaktion so schwer, dass er aufgeben musste. Auch unser Bundesligakämpfer Christopher Schwarzer verlor sein 1. Rundenduell. Er rollte aber sprichwörtlich das Feld von hinten auf und konnte nach vier Siegen immerhin noch Bronze erkämpfen.

Kommentare sind geschlossen.