Letzter Heimkampf in der Judobundesliga verspricht Spannung

Am Samstag den 28.09.2013 geht es für unser Bundesligateam um die Wurst. Zu Gast ist ab 18.00 Uhr, wie immer in der Sporthalle Haidemühl, der Tabellenvierte Bushido Köln.

Die Kölner können mit einem Sieg noch auf einen Medaillenplatz vordringen. Dies wollen unsere Recken um Kapitän Stefan Niesecke natürlich verhindern. „ Wir wollen den Sieg, die Medaille und so unseren Fans ein erfolgreiches Judowochenende bescheren. Sollten wir weiterhin zu Hause ungeschlagen bleiben, spendieren wir nach dem Kampf zwei Fässer Freibier.“ so Niesecke.

Die Vereinsleitung hat Ihre Hausaufgaben gemacht. „Wir haben gegen Köln Alles da was Rang und Namen hat. Wir wollen unseren Fans und Sponsoren eine Supershow liefern und deshalb stehen auch wieder unsere ausländischen Gaststarter im Aufgebot.“ so Vereinschef Dirk Meyer. Die Kölner haben bisher nur gegen die beiden Titelaspiranten Leverkusen und Mönchengladbach verloren.

Mit Schwergewichtler Nils Kopke, 73kg Kämpfer Christian Hellinger und Nachwuchstalent Benjamin Münnich haben die „Bushidos“ drei Ausnahmeathleten in Ihren Reihen, die Allesamt auf Medaillen bei Deutschen Meisterschaften und Europacups verweisen können. Hinzu kommen noch eine Vielzahl an ausländischen Startern die es in sich haben. 2012 endete das letzte Aufeinandertreffen 6:6 Unentschieden allerdings in Köln.

„Zu Hause sind wir eine Macht und das soll auch am 28.09. gegen Bushido Köln so bleiben. Die Jungs sind heiß und werden wie immer ihr Bestes geben, da bin ich mir ganz sicher. Nach der derben Niederlage in Leverkusen stehen die Jungs außerdem in der Pflicht. Wir wollen zeigen, dass wir nach wie vor zu den Besten der Liga gehören.“ so Trainer Mike Göpfert.

Kommentare sind geschlossen.