Regionalligavolleyballer mit Auftaktniederlage

Bereits vor der Auswärtsfahrt nach Magdeburg stand für unsere Volleyballer fest, dass das Team ohne etatmäßigen Zuspieler antreten würde. So übernahm Kapitän R. Mellack diese Rolle, fehlte jedoch dadurch im Annahmeriegel. Dies sollte unsere Mannschaft auch während der gesamten Partie zu spüren bekommen.

Zwar erwischte man zu Beginn den besseren Start, doch legte der Aufsteiger aus Magdeburg vor heimischer Kulisse den Respekt recht rasch ab und konnte beim 9:8 erstmals in Führung gehen. Auf unserer Seite machte man einfach zu viele vermeidbare Fehler und der Gastgeber nutzte die sich bietenden Chancen aus. Mit 16:25 wurde der Satz kläglich abgegeben. Auch der Beginn des zweiten Satzes verlief ähnlich, harmlose Aufschläge und unsichere Aktionen prägten das KSC Spiel. Doch in der Satzmitte konnte Neuzugang Andre` Pfeiffer mit einer Aufschlagserie endlich mal ein Signal setzen. Plötzlich funktionierte das gesamte Team wieder und mit druckvollen Aufschlägen und endlich auch mal ein paar Blöcken dominierte man den Gegner. Mit 25: 21 ging der Durchgang verdient an unsere Mannschaft. Doch in Satz 3 wieder die gleiche Lethargie in den Aktionen. Zudem ließ die Annahmeleistung wieder erheblich nach, so dass dem Zuspieler nur Notvarianten blieben. Entsprechend klar auch der Satzgewinn für die Hausherren 19:25. Auch in Satz 4 gab es kein aufbäumen der Mannschaft, so dass der Gastgeber mühelos zum entscheidenden Satzgewinn mit 16:25 gelangte.

Nach dem 1:3 bleibt festzuhalten, dass Magdeburg als Aufsteiger kein schlechtes Team hat und mit Sicherheit auch noch andere Mannschaften in Verlegenheit bringen wird. Jedoch muss man sich auf unserer Seite in allen Mannschaftsteilen steigern, um an das Leistungsniveau der vorigen Saison anknüpfen zu können. Gelegenheit gibt es bereits am kommenden Sonntag ab 15 Uhr in der Sporthalle Haidemühl. Gegner hier ist der MTV Wittenberg

Für den KSC Asahi im Einsatz: O.Ring(L),  A.Pietsch(MB), J.Koall(AA), R.Mellack(Z, Trainer), A.Petschick(MB), A.Pfeiffer(D), M.Bargmann(AA), T.Krautz(AA), A.Funke(Co-Trainer)

Erfreulicheres gibt es von unseren anderen Teams zu berichten. Die Brandenburgliga-Damen gewannen gegen Eisenhüttenstadt mit 3:1 und verloren danach mit 2:3 gegen den gleichen Gegner. Die 2te Herren gewannen ihre Auftaktspiele in der Landesklasse souverän mit 3:0 gegen Elsterwerda und 3:1 gegen Kolkwitz. Das Nachwuchsteam der U16 Jungen sicherte sich beim Auftaktturnier in Cottbus überraschend den Staffelsieg. Das bedeutet den Aufstieg in die nächsthöhere Liga.

Kommentare sind geschlossen.