Platz 3 beim 13. Internationalen Mazda Cup in Potsdam

Bei der nunmehr 13. Auflage des Internationalen Mazda Cup in Potsdam gingen über 500 Sportler aus 68 Vereinen auf die Matte. Unsere Judokas schickten ebenfalls eine kleine Delegation in die Landeshauptstadt und konnte insgesamt fünf Medaillen mit nach Hause bringen.

Luc Meyer  stand nach drei Blitzsiegen im Finale. Dort revanchierte er sich für die Finalniederlage bei den Landesmeisterschaften und beförderte den amtierenden Landesmeister F. Schönicke im Golden Score mit einem herrlichen Schulterwurf auf die Matte. Auch Vincent Zimmermann schaffte den Sprung in das Finale. Für den Trainer etwas überraschend (Vincent kämpfte diesmal eine Gewichtsklasse höher), aber mehr als verdient. Seine drei Vorrundenkämpfe gewann Vincent ebenfalls vorzeitig und musste sich im Finale nur dem amtierenden Nordostdeutschen Meister K. Ochs vom UJKC Potsdam beugen. Erik Gregor verpasste nach drei Siegen und zwei Niederlagen mit Platz 5 nur knapp den Sprung auf das Siegerpodest.

Bei den Mädchen schaffte diesmal nur Paula Blume den Finaleinzug. Nach großartigem Kampf unterlag Paula dort der zweimaligen Deutschen Meisterin N. Grünauer. Alea Ebermann und Alina Völke mussten nach ihren Erstrundenniederlagen in die Hoffnungsrunde. Dort gewannen aber Beide Ihre Kämpfe und sicherten sich noch die Bronzemedaille.

In der abschließenden Pokalwertung kamen unsere Schützlinge mit der kleinsten Vertretung auf einen beachtlichen 3. Platz.

Kommentare sind geschlossen.