Stefan Niesecke wird Vizeweltmeister in Belfast

Nach seiner Bronzemedaille 2011 in New York erkämpfte unser Kapitän der Bundesligamannschaft seine zweite Medaille bei den am vergangenen Wochenende zu Ende gegangenen World Police and Fire Games in Belfast.

Im ersten Kampf hatte unser 100 Kg Kämpfer wenig Mühe mit seinem US amerikanischen Kontrahenten. Bereits nach 15 Sekunden beförderte Stefan den US Boy voll auf den Rücken und zog somit ins Halbfinale ein. Dort wartete ein starker Brasilianer auf den Spremberger Kapitän. Nach anfänglichen Schwierigkeiten fand Stefan immer besser in den Kampf und siegte auch hier mit einer Hebeltechnik vorzeitig. Der Kampf um die Goldmedaille war lange Zeit sehr ausgeglichen. Stefan lieferte sich mit dem Georgier Botanashvilli ein hartes Gefecht. Beim Stand von Null zu Null, kurz vor Ende der regulären Kampfzeit, suchte Stefan die Entscheidung und wurde dabei gekontert. Der Georgier erhielt ein Yuko (kleinste Wertung) und brachte diese die letzten Sekunden über die Zeit.

Die Vizeweltmeisterschaft bedeutet dennoch den größten Erfolg in Stefans Judolaufbahn.

Kommentare sind geschlossen.