Luisa Engelkind erfolgreich beim größten Turnier Europas

Sechs Top Ten Platzierungen für unsere Judoka

1451 Teilnehmer aus 22 Nationen gingen beim wohl größten Judoturnier Europas auf die Matte. Von unserem KSC ASAHI machten sich acht Kinder auf den langen Weg nach Graz. Die Jüngsten mussten wie so oft als Erste ran, sorgte aber gleich für einen Paukenschlag. Luisa Engelkind, vor zwei Wochen noch Bronzemedaillengewinnerin bei den Landesmeisterschaften, schaffte mit zwei vorzeitigen Siegen gegen M. Ben Saad (Österreich) und A. Pontek (Polen) den Einzug ins Halbfinale. Dort unterlag Luisa nach großartigem Kampf der späteren Schweizer Siegerin D. Vetterli. Den Kampf um die Bronzemedaille beendete die Spremberger Schülerin bereits nach 10 Sekunden vorzeitig und verwies O. Pühringer (Österreich) damit auf den fünften Platz.

Für die amtierende Landesmeisterin Antonia Fiedler reichte es diesmal nicht zu einer Medaille. Nach zwei Siegen und zwei Niederlagen blieb leider nur Platz 9. Für Emma Wagner und Annelie Richter stand nach einem harten Wettkampftag immerhin ein hervorragender 5. Platz zu Buche.

Platz 5 erkämpfte auch Luc Meyer. Nach vier vorzeitigen Siegen gegen Maggioni (Italien), Meledvik (Serbien), Karpati (Slovenien) und Shvetsov (Russland) waren es die beiden Österreicher Wiesinger und Gassner mit denen der dreifache Landesmeister nicht zu Recht kam und am Ende knapp an einer Medaille vorbei schrammte. Für Julian Krupper war bereits nach zwei Siegen und einer Niederlage Endstation. Platz 9 für den amtierenden Landesmeister.

Kommentare sind geschlossen.