Spitzenspiel beim Tabellenführer der Regionalliga

Unsere Volleyballer reisen als Tabellendritter an diesem Samstag zum unangefochtenen Ligaprimus, der SG Rotation Prenzlauer Berg. Dort gilt es beim letzten Auswärtsspiel der Saison, nochmals alle Kräfte zu mobilisieren, um vielleicht einen Sieg gegen den Favoriten aus der Hauptstadt zu erringen und ihm die vorzeitige Meisterfeier zu vermiesen.

Der Tabellensechste der Vorsaison verstärkte sich vor Beginn der Spielzeit mit 5 neuen, teils bundesligaerfahrenen Akteuren. Somit war es auch nicht verwunderlich, dass es im Hinspiel ein verdientes 1:3 aus unserer Sicht gab. Seit dieser Niederlage im November des Vorjahres, konnte unser Team jedoch alle neun darauffolgenden Ligaspiele gewinnen. Zudem wird das Trainergespann Mellack/Funke  wieder auf beide Zuspieler zurückgreifen können, welche beim ersten Vergleich beider Teams nicht einsatzbereit waren. Gute Voraussetzungen also für eine Revanche beim designierten Meister für unseren KSC Asahi.

Kommentare sind geschlossen.