Volleyballer punkten Auswärts

Nach dem eher mäßigen Auswärtsauftritt am letzten Sonntag fuhr unser Regionalliga Team mit dem festen Vorsatz in den Harz es dort besser zu machen und die eigene Leistungsstärke wieder abzurufen. Leider fehlten neben dem verletzten Zuspieler Carlo Emanuel , auch noch zwei weitere Spieler, so dass man wieder einmal mit nur acht einsatzfähigen Akteuren auftrat.

Im ersten Satz übernahmen unsere Mannen bereits nach Spielbeginn schnell die Führung und gaben diese nicht mehr ab. Gegen die harmlos wirkenden Gastgeber fiel das 25:17 auch recht eindeutig aus.
Im zweiten Durchgang gab es dann plötzlich ein Lebenszeichen der Ballenstedter. Dank guter Aufschläge und schläfriger KSCler gingen die Hausherren mit 6:1 in Führung. Doch unser Sechser konnte im Verlauf des zweiten Satzes wieder zu seiner Stärke finden und problemlos ausgleichen. Nachdem man dann völlig unnötig den Fortunen wieder vier Punkte in Folge ermöglichte, wurde es in der längst fälligen Auszeit etwas lauter. Letztendlich konnten sich unser Regionalliga Team wieder heran kämpfen und vorbeiziehen. Trotz des knappen 26:24 Satzerfolges hatte man nie den Eindruck hier ernsthaft in Gefahr zu geraten. Der dritte Satz ging dann mit 25:11 an unsere Herren, wobei der Gastgeber zum Leidwesen des wirklich guten und fairen Publikums beinahe völlig demontiert wurde.

Nun können wir uns auf das nächste Heimspiel am 10. November in der Sporthalle Haidemühl freuen. Da empfängt man das aus der letzten Saison bekannte Team aus Schöneiche.

In der Brandenburgliga der Damen gab es ebenfalls zwei Siege für unseren KSC zu feiern. Gegen die Lokalrivalen vom HSV Cottbus gab es ein hart umkämpftes und spannendes Match zu verfolgen, am Ende konnten sich unsere Frauen mit 3:2 durchsetzen. Im zweiten Spiel des Tages siegten unsere Damen dann gegen die Sportfreunde aus Brandenburg recht souverän mit 3:1. Ihr nächster Spieltag findet ebenfalls am 10. November vor heimischen Publikum gegen den TSV Blau Weiß 65 Schwedt und Motor Henningsdorf in der Sporthalle Puschkinplatz statt.

Sowohl unser Damen als auch das Herrenteam belegen in ihren Ligen jeweils den dritten Platz und konnten ihr gestiegenes Leistungsvermögen durchaus bestätigen.

Kommentare sind geschlossen.