Budokan Lübeck aus der Halle gefegt

Bundesligateam steht kurz vor der Vizemeisterschaft

Mit einem deutlichen 12:2 gewinnt unser Bundesligateam seinen letzten Heimkampf in der Judo Bundesliga. 600 Zuschauer sahen ein wahres Judofest. Prominente Unterstützung erhielten unsere Judoka zudem von Ex – Europameister Roman Zozulja, der Olympiadritten Annett Böhm, dem Olympiasieger Kurt Kuschela und vom Spremberger Aushängeschild in Sachen Judosport dem Eigengewächs Mareen Kräh. „Das Daumen drücken hat offensichtlich geholfen, so deutlich haben wir Lübeck noch nie beherrscht.“ erzählt Dirk Meyer mit einem Lächeln auf den Lippen. Leider hatten die Lübecker wieder nicht alle Kämpfer an Bord. Lediglich der dänische Europacupgewinner Frederik Thordal Jörgensen brachte die Spremberger in Schwierigkeiten und holte dann auch die beiden Punkte für Lübeck.

Bereits zur Pause führten wir mit 6:1 und 60:10 Unterpunkten. „Nach dem wir in Wahlheim 7 Punkte im Boden abgegeben hatten, haben wir heute gezeigt, dass dies ein Ausrutscher war.“ so Trainer Mike Göpfert. Kapitän Stefan Niesecke, Michel Daue, Kevin Schröder, Daniel Lenk und Danni Tempel gewannen allesamt ihre Kämpfe am Boden. Den sechsten Punkt holte Rückkehrer Kane Charig mit einem herrlichen Schulterwurf.

Auch der zweite Durchgang endete mit einem deutlichen 6:1. Die Siege auf unserer Seite holten wiederum Danni Tempel, Daniel Lenk und der Engländer Kane Charig, sowie die eingewechselten Kevin Schuchardt, Marcel Schaarschmidt und Trainerkämpfer Andre Korb.“ Wir hätten uns ein wenig mehr Spannung gewünscht. Aber volle Hütte, der Olympiasieger in der Halle und im Halbzeitprogramm die Turner vom SC Cottbus mit einer phantastischen Show haben das Sportlerherz trotz der einseitigen Partie höher schlagen lassen“ so der ehemalige Deutsche Junioren Meister bis 60Kg Kevin Schuchardt. Mit diesem deutlichen Sieg haben die Spremberger ihren Zweiten Platz untermauert und könnten sich in Leverkusen sogar eine knappe Niederlage leisten. Von Niederlage will Trainer und Punktgarant Andre Korb aber nichts wissen. „Wir wollen mit einem Sieg in Leverkusen diese Super Saison beenden und danach ordentlich feiern.“

204 Fotos

 

Kommentare sind geschlossen.