Auswärtsniederlage unserer Volleyball Männer

Am Samstag reisten unsere Volleyball Männer zu ihrem ersten Auswärtsspiel nach Bad Dürrenberg, zum dortigen VC Mitteldeutschland II. Leider standen nur acht Spieler, darunter zwei Liberos und zwei Zuspieler für diese Begegnung zur Verfügung.

Trotz dieser Widrigkeiten ging der unser Sechser im ersten Satz in Führung und bestimmte bis Mitte des ersten Satzes auch das Geschehen. Dann schlichen sich jedoch einige Fehler, vor allem im Angriffsspiel, ein und der Gegner wurde förmlich zum Satzgewinn eingeladen(22:25).

Im zweiten Satz ein ähnliches Bild mit gleichem Ausgang. Man kämpfte zwar, haderte aber letztlich mit sich selbst. Wieder reichte es nicht zum Satzgewinn, wenn auch nur ganz knapp(23:25).

Satz drei sollte nun endlich die Wende in dieses Spiel bringen und es lief fast perfekt. Der Gegner wurde nach Belieben dominiert, starke Angriffe und konsequente Blockarbeit gestatteten einen auf diesem Niveau seltenen 25:7 Satzerfolg für den KSC.

Nun galt es diesen Schwung  in den nächsten Satz mitzunehmen, um mit einem Satzsieg, den Tiebreak zu erzwingen. Dies gelang bis zum 21:17 auch recht souverän, warum sich dann wieder zahlreiche leichte Fehler und inkonsequente Angriffe in unser Spiel einschlichen, war für das Trainergespann Mellack /Funke nicht erklärbar. Folgerichtig kam der Gegner zu einfachen, schnellen Punkten und zog fast widerstandslos vorbei. Nach dem 22:25 waren Satz und Spiel verloren und somit die erste Saisonniederlage besiegelt. Nach dem Spiel waren sich alle auf Spremberger Seite jedoch einig, daß man hier trotz der schon angesprochenen Personalnot hätte gewinnen können.

Viel Zeit um sich zu grämen bleibt nicht, schon am kommenden Sonntag geht es zum MTV Wittenberg, welcher vom Leistungsvermögen ähnlich einzuschätzen ist wie der VC.

Für uns im Einsatz:  R.Müllers, O.Ring, J.Koall, A.Pietsch, R.Mellack(T), C.Emanuel, R.Wolthers, R.Dommning, Co-Trainer A.Funke

Kommentare sind geschlossen.