Volleyballer mit Auftaktsieg in der Regionalliga

Zum ersten Heimspiel der Saison empfingen unsere Männer in der Sporthalle Haidemühl keinen geringeren als den Vorjahresdritten USV Potsdam. Als Aufsteiger war man vom Papier her klarer Außenseiter in dieser Begegnung. Doch bereits nach den ersten gespielten Bällen wurde jedem der über 100 Zuschauer klar, das sich hier zwei Teams auf Augenhöhe gegenüberstehen.

Über den gesamten Satz konnte sich kein Team entscheidend absetzen, die Führung wechselte ständig und das Publikum bekam einen wahren Krimi zum Satzende geboten. Mit 32:30 hatte das gastgebende Team das bessere Ende in diesem hart umkämpften Auftaktsatz für sich.
Der zweite Durchgang begann ähnlich ausgeglichen, jedoch gelang es den Potsdamern sich in der Schlussphase des Satzes abzusetzen. Beim 22:24 hatten die Landeshauptstädter den Satzgewinn bereits vor Augen. Doch angetrieben durch das fantastische Publikum und dem unbedingten Siegeswillen, kam das Team zurück. Durch ein Aufschlagass sowie mehrere geblockte Angriffe, drehte man den Satz und gewann denkbar knapp mit 26:24.
Im dritten Satz legte unser Team mit 4:0 zwar einen Blitzstart hin, mussten dann aber aufgrund zahlreicher Nachlässigkeiten in Annahme und Angriff die Potsdamer sogar vorbeiziehen lassen. Im weiteren Verlauf des Satzes besann man sich wieder auf die eigenen Stärken und agierte wieder sicherer und konstanter. Ab Mitte des Satzes konnte man sich nun endlich auch deutlich absetzen und gewann mit 25:18 vielumjubelt den Satz und somit auch das Match.

Der nächste Spieltag ist bereits am kommenden Samstag in Bad Dürrenberg gegen die Bundesligareserve des CV Mitteldeutschland.

Unsere Damen konnten ebenfalls erfogreich in die Brandenburgliga starten. Zwar mußten unsere Frauen ihr erstes Spiel gegen den SC Potsdam III knapp mit 2:3 abgeben, aber konnten im zweiten Spiel wieder an ihre spielerische Qualität aus der Vorsaison anknüpfen und besiegten den SC Potsdam IV mit 3:1.

32 Fotos

 

Kommentare sind geschlossen.