Duell der Spitzenreiter

Am Samstag kommt mit Judo in Holle der Vizemeister des Vorjahres und der derzeitige Tabellen Zweite nach Spremberg. Die Holler Judoka planen langfristige den Aufstieg ins Judo-Oberhaus. Gleich sechs Neuzugänge sollen dabei helfen. Mit Florian Neumann haben sie im Schwergewicht einen ganz erfahrenen Erstligakämpfer geholt und mit den Lambert-Brüdern Maxime und Christoph, Max Rollwage, Alexander von Horn sowie Marius Piepke haben die Niedersachsen gleich fünf Deutsche Meister in ihren Reihen. Dazu kommen noch drei Belgier die bereits internationale Erfahrungen haben.

Das Team aus der Nähe von Hannover ist ähnlich breit aufgestellt wie ASAHI. „Die wollen uns nicht nur ein Bein stellen, die wollen hier Punkte mit nach Hause nehmen“, ist sich Vereinsvorsitzender Dirk Meyer sicher. „Ich hoffe auf unsere Heimstärke und natürlich auf ein glückliches Händchen bei den Auswechselungen. Die könnten am Ende den Kampf entscheiden“!

In den vergangenen zwei Jahren gab es in Holle jeweils einen knappen Sieg für uns Lausitzer. „Die Kämpfe waren alle eng und voller Emotionen. Wir dürfen heute nicht den Auftakt verschlafen“, warnt Mannschaftskapitän Stefan Niesecke. Trainer Andre Korb gibt sich dagegen siegessicher: „Das wird viel schwerer als gegen Essen. Aber wenn das Publikum wieder so eine irre Stimmung macht, dann meistern wir jeden Gegner.“

Kommentare sind geschlossen.