Fünf Siege beim Spreewaldpokal

ASAHI – Mädchen stürmen auf das Siegerpodest

Beim traditionellen Spreewaldpokal in Lübben stürmten unsere Mädels förmlich das Siegerpodest. Alle Acht angetretenen weiblichen Judoka konnten eine Medaille erkämpfen. In zwei Gewichtsklassen gab es sogar ein reines ASAHI Finale. So besiegte Luisa Engelkind, nach drei vorzeitigen Siegen in der Vorrunde, im Finale ihre bis dahin ebenfalls ungeschlagene Teamgefährtin Hannah Lindemann. Alina Völke setzte sich im zweiten ASAHI Finale gegen ihre Trainingspartnerin Lisa Plonka durch. Mit fünf verschiedenen Techniken in fünf Kämpfen zeigte Maria Blume einmal mehr ihre Klasse und stand verdient ganz oben. Nach vier Siegen durfte sich Antonia Fiedler über Platz 1 und die Goldmedaille freuen. In der gleichen Gewichtsklasse kam Natalie Köcher zu Bronzeehren. Für Neuling Leonie Köhler gab es nach spannenden Kämpfen nicht unverdient, aber etwas überraschend die Goldmedaille.

Bei den Jungen verpassten Paul Plonka und Christian Hentschker mit Platz 2 nur knapp die Goldmedaille. Für Tom Niklisch gab es nach einem verschlafenen Auftakt immerhin noch Bronze.

Kommentare sind geschlossen.