Damen erfolgreich im Spitzenduell der Landesliga

An diesem Wochenende traf sich die Tabellenspitze, die ersten Drei der Landesliga Süd Damen. Im ersten Spiel hieß der Gegner für unsere Mädels Hoppegarten. Im Satz eins verschliefen unsere Frauen den Start und liefen einem ständigen Rückstand hinterher, der auch bis Satzende nicht mehr aufgeholt werden konnte und somit der Satz an Hoppegarten abgegeben wurde. Die Sätze zwei, drei und vier konnten dann aber zu Gunsten für uns entschieden werden. Somit war es gelungen den Tabellendritten weiter auf Abstand zu halten. Im Spiel zwei musste dann der HSV Cottbus gegen die Randberliner ran. Cottbus gewann mit 3:0. Dann war es so weit, der Erste gegen den Zweiten, Beide Teams waren zu diesem Augenblick Punktgleich. Also war klar, der Gewinner dieses Spiels würde die Tabellenspitze entweder übernehmen oder verteidigen.
Dann ging es los!!! Die Spremberger Damen starteten im ersten Satz wie die Feuerwehr, erspielten sich eine hohe Führung, erlangten dadurch die nötige Sicherheit und man muss es einfach so sagen, schossen Cottbus im ersten Satz vom Feld. Selbst der sonst so kritische Spremberger Trainer konnte nur den Lobsack auspacken. Der zweite Satz verlief ebenfalls sehr gut für die Mädels, obwohl Cottbus mittlerweile besser ins Spiel fand. Im dritten Satz dann trumpfte erst einmal Cottbus auf und führten dann auch mit 20:15. Doch es sollte noch mal ein Ruck durch die Spremberger Mannschaft gehen. Keines der Mädels gab den Satz verloren und kämpften bis zum Ende, was dann auch mit dem 3:0 Sieg belohnt wurde. So gelang es ein kleinen Puffer an der Tabellenspitze zu schaffen.

Kommentare sind geschlossen.