Mareen Kräh erkämpft mit der Deutsche Nationalmannschaft Bronze

Foto: Mario Krvavac

Nachdem Mareen und unsere Frauen bei den Judo Weltmeisterschaften in Paris leider ohne Medaillen in den Einzelwettbewerben abgeschlossen haben, gab es am letzten Wettkampftag doch noch einen versöhnlichen Abschluß. Bei der Team Weltmeisterschaft standen unsere Damen nach einem klaren 4:1 Sieg über Australien, der knappen 2:3 Niederlage gegen China und einem 4:1 gegen Algerien im Kampf um die Bronzemedaille gegen Süd Korea.
Im ersten Duell musste gleich Mareen Kräh auf die Matte. Nach einem beherzten Kampf konnte Mareen, förmlich in der letzten Sekunde, Ihre Koreanische Konkurrentin mit Waza Ari (halber Punkt) schlagen und brachte das Deutsche Team mit 1-0 in Führung. Im Anschluß musste sich leider Marlen Hein ihrer Gegnerin geschlagen geben, ehe Claudia Mahlzahn und Heide Wollert die weiteren Punkte für unser Team einfuhren und die Bronzemedaille für unsere Damen Nationalmannschaft erkämpften.

Kommentare sind geschlossen.