Zwei Spremberger auf dem Weg zu den Olympischen Spielen

New York ist Gastgeber für Feuerwehrleute und Polizisten aus der ganzen Welt

Stefan Niesecke, Vizekapitän der Judo Bundesligamannschaft, wird ab dem 26. August an den Olympischen Spielen für Feuerwehrleute und Polizisten in New York teilnehmen. Bei den World Firefighter Games, so der offizielle Titel der Veranstaltung, wird er gegleitet von seinem Trainer Dirk Meyer. Stefan bereitet sich seit mehreren Wochen intensiv auf dieses Großereignis vor. Über 15.000 Sportler aus der ganzen Welt werden in 65 Disziplinen um Olympische Medaillen kämpfen.
Stefan wird wie in der Bundesliga in der Gewichtsklasse bis 100 Kg an den Start gehen. Was beide dort erwartet wissen Sie noch nicht. „Wir freuen uns auf New York und einen großen Wettkampf“, so der Trainer. „Medaillenchancen hat Stefan immer, wenn er sein Potenzial ausschöpft. Den Wettkampf werden wir aber ganz locker angehen.“
Unterstützt werden die beiden vom Spremberger Anwalt Ronny Krautz. „Ich mache selber noch ein bisschen Judo zum fit halten und werde den Beiden finanziell unter die Arme greifen. Schließlich ist solch ein Großereignis ein Traum für jeden Sportler und Trainer. Da ich Stefan vom gemeinsamen Training kenne unterstütze ich das Projekt sehr gern”, erklärt der langjährige ASAHI-Partner.
Natürlich sind damit nicht alle Kosten gedeckt. Wer das ASAHI-Duo unterstützen möchte kann sich bei uns unter 03563-600105 melden.

Kommentare sind geschlossen.