Mammut – Cup wird zur Mammutveranstaltung

21 Vereine sorgen erneut für Teilnehmerrekord

Beim 5. Internationalen Mammut – Cup sorgten 21 angereiste Judo Vereine erneut für einen Teilnehmerrekord. Das Judoteam des KSC „ASAHI“ schickte mit 42 Kindern im Alter von 7-10 Jahren die stärkste Mannschaft auf die Tatami.

Julian Krupper und Luc Meyer (bereits zum 4. Mal in Folge) verteidigten ihre Goldmedaillen aus dem Vorjahr ganz souverän. Antonia Fiedler siegte in ihren 4 Kämpfen in rekordverdächtiger Zeit von 1.32min und wurde als Beste Kämpferin ausgezeichnet. Ebenfalls Gold sicherten sich Alina Völke, Esra Koyunbakan, Luisa Engelkind und Neuling Milena Voigt. Erst im Finale unterlagen Maria Blume, Elias Gonzales Silva, Tom Niklisch, Henrik Schernikowski sowie Alexander und Oleg Rubechanski und errangen damit die Silbermedaille und wertvolle Punkte für die Teamwertung. Bronzemedaillen erkämpften Lucas Töpfer, Enrique Lüneburg, Kevin Kroker, Elio Dörry, Daniel Hahn, Enrico Baltruzat, Ansgar Urban, Max Rehklau, Aaron Hauschulz, Kilian Meng, Christian Hentschker, Paul Plonka, Eric Schoradt sowie Erik Gutzeit. Bei den Mädchen erkämpften sich Lisa Federau, Yvette Spiering, Daniela Pilz, Laura Glaubitz, Michelle Hilbich, Charleen Bambor, Emily Voigt, Lisa – Marie Dahms, Amely Zimmermann, Kimberly Kriester und Natalie Köcher die Bronzemedaille. 5. Plätze gab es noch durch Laura Kretschmar, Sandy Roblin und Anne Zweig. Die bei den Kindern mit Spannung erwartete Pokalwertung ging wie in den letzten 4 Jahren mit einem Riesenvorsprung an den Gastgeber KSC „ASAHI“ Spremberg. Aber auch diesmal verzichtete der KSC zu Gunsten der angereisten Vereine auf den Teampokal und konnte somit den JC „Samura“ Oranienburg ehren. Auf den Plätzen folgten die Teams vom JC 90 Frankfurt / Oder, VfL Riesa, Novy Bydzov und die Mannschaft des JC Annaberg.

Unterstützt wurden die Judoka natürlich wieder vom Namensgeber des Turniers der Mammut Spielwaren GmbH in Spremberg. Geschäftsführer Andre Handwerker übergab über 150 Preise an die jungen Nachwuchsathleten.

Kommentare sind geschlossen.