Doppelsieg in Berlin

Bundesliga Frauen stürmen auf den 2. Tabellenplatz

In der Rekordhitze von Berlin siegten unsere Frauen am 5 Kampftag der 2. Bundesliga gleich zweimal. Bei fast 40 Grad in der Halle schickten die Spremberger Mädels um Kapitänin Sarah Gregor den VfL Stade mit einem glatten 7:0 wieder nach Hause. Nathaly Ghandour gab dabei mit einem vorzeitigen Sieg ein prima Debüt.

Die zweite Begegnung gegen den Tabellenzweiten Berliner KG versprach etwas mehr an Spannung. Gleich im ersten Duell musste sich Luisa Engelkind im Golden Score knapp geschlagen geben. Danach waren die Spremberger Mädels aber nicht mehr zu halten und entzückten Ihre Teamchefin Madlen Oesterreich und mitgereiste Fans mit Fünf souveränen Siegen in Folge. Lediglich Jasmin Neuhold musste sich der ehemaligen Deutschen Juniorenmeisterin Cheyenne Schneider knapp geschlagen geben.

Mit diesen beiden überzeugenden Siegen stürmten Sprembergs Judofrauen auf Platz 2 der Tabelle vor. „Ich bin stolz auf meine Mädels. Ob unsere beiden jüngsten Luise und Lotte oder auch Marie und Jasmin, die beide gegen deutliche schwerere Kontrahentinnen gewannen, es war nicht nur in der Halle heiß😉 Unser Team hat heute ordentlich was abgefackelt!“ so eine strahlende Madlen Oesterreich.

Zum erfolgreichen Spremberger Team gehörten:

Luise und Lotte Averkorn, Jolyne Marten, Luisa Engelkind, Jule Ziegler, Juliane Kreuter, Nathaly Ghandour, Loreen Gogolin, Alina Völke, Sarah Gregor, Jasmin Neuhold, Marie Branser und Michelle Goschin.

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.