Asahi Nachwuchs sichert sich sensationell die Quali zur Nordost Deutschen Meisterschaft

Asahi Netzhoppers erreichen die Qualifikationsrunde zur Nordostdeutschen Meisterschaft im männlichen Nachwuchs der U12

Am vergangenen Sonntag spielten unsere jüngsten Volleyballer des KSC ASAHI in Potzdam um den Einzug zur Qualifikationsrunde der Nordost Deutschen Meisterschaft. Und sie waren motiviert. Es war die erste hochklassige Meisterschaft und alle waren gespannt wie sich die Jungs gegen die starken Teams von Blau-Weiß Brandenburg, Lindow Gransee und dem Landesstützpunkt Potzdam 1 und 2 schlagen werden.

Und dann lief es. In einem spannenden Auftaktmatch konnte Blau-Weiß Brandenburg mit 2:1 (Sätze: 12:15/15:10/15:12) geschlagen werden. Danach wartete schon Lindow Gransee. Beflügelt vom Auftaktsieg wurde sich gleich der erste Satz mit 15:13 gesichert. Danach brach unser Volleyball Nachwuchs etwas ein und unterlagen in den  kommenden Sätze mit 9:15 und 7:15.

Nach einer kurzen Pause mussten unsere Volleyballer gegen den Turnierfavoriten SC Potzdam 1 ran. Dieser Gegner war noch eine Klasse zu hoch, zumal unsere Jungs noch etwas jünger und erst das erste Mal dabei waren. Das Spiel ging deutlich mit 3:15 und 3:15 an Potzdam.
Im letzten Spiel des Tages galt es für den Trainer die Jungs noch einmal gegen den SC Potzdam 2 zu motivieren. Unsere Jungs spielten daraufhin sehr gut mit und unterlagen im ersten Satz nur knapp mit 14:16. Unbeirrt davon holten sie sich aber den zweiten Satz mit 15:9. Leider ging im Entscheidungssatz etwas die Puste aus und dieser ging mit 15:7 an den SC Potzdam 2.

Mit dem 4.ten Platz an diesem Spieltag wurde aber die Qualifikationsrunde sensationell zur Nordostdeutschen Meisterschaft erreicht. Ein super Erfolg für die Jungs, die ihre erste Saison bei einer offiziellen Meisterschaften des Brandenburgischen Volleyball Verbandes absolvierten.

Für den KSC spielten: Nils Albert (Kapitän), Jaimie Scholz und Yannick Musialzyk, Trainer Mathias Künstler

Kommentare sind geschlossen.